Teebaumöl gegen juckende Kopfhaut

Juckende Kopfhaut ist ein Problem vieler Menschen. Dabei kann sie mit einfachen und natürlichen Mitteln behandelt werden. Eines dieser Mittel ist Teebaumöl gegen juckende Kopfhaut. Trotzdem ist Teebaumöl bei juckender Kopfhaut nicht immer das Mittel der Wahl. Wer zu fettiger Kopfhaut neigt, kann Teebaumöl aufgrund seiner austrocknenden Wirkung problemlos anwenden. Wer allerdings von Haus aus unter trockener Kopfhaut leidet, sollte die Anwendung von Teebaumöl gegen juckende Kopfhaut nur gelegentlich, höchstens einmal pro Woche einsetzen. Zusätzlich sollten Allergiker vor der Anwendung von Teebaumöl einen Allergietest machen, da das Öl verschiedene Allergene aufweist. Read more

Gefahren bei der Entfernung von Tattoos

Oftmals sind Tattoos Jugendsünden. Gerade, wer den Namen eines ehemaligen Partners auf der Haut trägt, wird sich nach einer Trennung entscheiden, diesen wieder entfernen zu lassen. In der Regel kommt eine Laserbehandlung für die Tattoo-Entfernung infrage. Doch nach einer aktuellen wissenschaftlichen Untersuchung sind mit der Tattoo-Entfernung auch gesundheitliche Risiken verbunden. Read more

Warzen – lästig und hochansteckend

Warzen sind für die meisten Menschen ein eher unangenehmes Thema, über das nur selten offen gesprochen wird. Dabei hat sich fast jeder schon einmal mit Warzen angesteckt, denn die Mehrzahl dieser gutartigen Hautwucherungen wird durch hochansteckende humane Papillomaviren (HPV) verursacht. Ausnahmen bilden lediglich die Dell- und die Alterswarzen, die nicht ansteckend sind. Aufgrund dieser hohen Ansteckungsgefahr infizieren sich die meisten Menschen in der warmen Jahreszeit mit Warzen, wenn sie barfuß durch einen der zahlreichen Barfußparks laufen oder im Schwimmbad unterwegs sind. Read more

Schwangerschaft und unreine Haut

Viele Frauen bemerken in der Schwangerschaft, dass ihre Haut rosiger und reiner wird. Doch nach der Entbindung bleibt davon oft nicht viel übrig. Die Haut wird trocken und unrein und belastet die jungen Mütter teilweise sehr. Gegen die unreine Haut nach der Schwangerschaft lässt sich aber vorgehen.

 

Warum ist die Haut in der Schwangerschaft so rosig?

 

Dazu sollte man sich erst einmal damit befassen, warum die Haut während der Schwangerschaft so gut aussieht. Schuld daran sind die Hormone auf der einen Seite sowie eine erhöhte Blutzirkulation im Körper. Nach der Entbindung fällt der Hormonspiegel plötzlich rapide ab. Das kann dann zu Hautunreinheiten und Pickeln führen. Read more

Heller Hautkrebs wird ab 2015 als Berufskrankheit anerkannt

Beim Begriff Hautkrebs denken die meisten Menschen an veränderte Muttermale. Dabei besteht ein doppelt so hohes Risiko, an hellem Hautkrebs zu erkranken, selbst wenn dieser bei weitem nicht so bekannt ist. Heller Hautkrebs entsteht durch die langfristige und dauerhafte Belastung der Haut mit der Sonne. Schwarzer Hautkrebs dagegen entsteht, wenn die bisher ungebräunte Haut plötzlich einer sehr intensiven Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist (zum Beispiel beim Sommerurlaub). Read more

Gürtelrose Behandlung: Können Hausmittel helfen?

Die Gürtelrose wird durch das Herpes-Zoster-Virus ausgelöst. Die Erkrankung geht einher mit einem oft juckenden und brennenden Hautausschlag. Dieser kann sich im Gesicht, am Nacken oder am Rumpf zeigen. Sofern die ersten Anzeichen einer Gürtelrose sichtbar werden, sollte unverzüglich der Arzt aufgesucht werden. Er kann mit speziellen Medikamenten die Virusinfektion bekämpfen. Aber es gibt auch einige Hausmittel, die ergänzend zur medikamentösen Gürtelrose Behandlung eingesetzt werden können. Read more

Gesunde Kosmetik und Nahrungsergänzung für Schwangere

Der größte Wunsch vieler Frauen ist es, endlich schwanger zu werden, und spätestens dann ist es soweit, dass sie über eine gesunde Lebensweise nachdenken. Es wird mehr Obst und Gemüse in den Speiseplan integriert, anstatt Wein wird Wasser getrunken und auch mit dem Rauchen wird aufgehört. Schließlich ist nur das Beste für den neuen Erdenbürger gut genug. Read more

Ansteckungsgefahr durch Schuppenflechte – Wahrheit oder Mythos?

Die Veränderungen der Haut werden im Volksmund als Schuppenflechte bezeichnet. Bereits vor etwa zweieinhalbtausend Jahren waren diese Veränderungen der Haut als „psora“ (griechisch Krätze) bekannt. Eine Abgrenzung fand lange Zeit nicht von der Infektionskrankheit statt, die durch Krätzmilben verursacht wurde. Zu Verwechslungen kam es ebenfalls mit der von Bakterien verursachten Lepra (griechisch Aussatz) und das bis Mitte des 19. Jahrhunderts. Read more

Hausmittel für reine Haut

Besonders die Pubertät ist geprägt von Mitessern und Pickeln, die kaum noch zu bändigen sind. Glücklich können sich diejenigen schätzen, die dieses Leiden nach einigen Jahren hinter sich lassen können. Andere hingegen sind bis ins Erwachsenenalter davon betroffen und probieren diverse Mittel aus, die versprechen, dass die Haut rein wird. In der Werbung werden Cremes, Salben und Co. angeboten, die unreiner Haut den Garaus machen. Doch im wirklichen Leben stellt sich schnell heraus, dass sich diese Mittelchen meistens negativ auf das sensible Gleichgewicht der Haut auswirken. Dabei gibt es zahlreiche Hausmittel für reine Haut, die Erfolge bringen und wesentlich kostengünstiger sind. Read more

Akne – Ein häufiges Leiden besonders während der Pubertät

Besonders während der Pubertät tritt Akne verstärkt auf, von Pickeln und Mitessern ist eine große Vielzahl der Jugendlichen betroffen. Der Körper muss in dieser Lebensphase ein neues Gleichgewicht zwischen den weiblichen und männlichen Hormonen finden. Im Verlauf der Pubertät kann die Akne an Schwere zunehmen und zur maximalen Ausprägung kommt es dann oftmals zwischen dem 17. und 19. Lebensjahr. Anschließend bildet sie sich bei vielen jungen Menschen bis zum 25. Lebensjahr wieder zurück, doch einige leiden unter Akne sogar bis zum 40. Lebensjahr. Kosmetikstudios, Fachzentren und Co. können hier bereits die erste Anlaufstelle sein, um Akne den Garaus zu machen. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen