Hausmittel für reine Haut

Besonders die Pubertät ist geprägt von Mitessern und Pickeln, die kaum noch zu bändigen sind. Glücklich können sich diejenigen schätzen, die dieses Leiden nach einigen Jahren hinter sich lassen können. Andere hingegen sind bis ins Erwachsenenalter davon betroffen und probieren diverse Mittel aus, die versprechen, dass die Haut rein wird. In der Werbung werden Cremes, Salben und Co. angeboten, die unreiner Haut den Garaus machen. Doch im wirklichen Leben stellt sich schnell heraus, dass sich diese Mittelchen meistens negativ auf das sensible Gleichgewicht der Haut auswirken. Dabei gibt es zahlreiche Hausmittel für reine Haut, die Erfolge bringen und wesentlich kostengünstiger sind.

Hausmittel für reine Haut selbst herstellen

Die meisten Zutaten der Hausmittel für reine Haut finden sich bereits in der eigenen Küche, so dass diese nicht erst gekauft werden müssen. Eine große Bedeutung nimmt die tägliche Pflege ein und auch hier finden sich für reine Haut zahlreiche Hausmittel. Die Pflege beginnt bei der porentiefen Reinigung, doch dafür müssen die Poren zunächst geöffnet werden. Mit heißem Kamillentee öffnen sich die Poren, gleichzeitig wirkt die Kamille desinfizierend. Die Anwendung des Tees kann dabei auf zweierlei Art erfolgen:

  1. Ein Tuch wird im Tee getränkt, der allerdings nicht zu heiß sein darf, um Verbrennungen zu vermeiden. Anschließend wird das Tuch für ein paar Minuten auf das Gesicht gelegt.
  2. Der heiße Kamillentee wird in eine Schüssel gegeben und der Kopf, mit einem Handtuch abgedeckt, darüber gebeugt. Vorteilhaft bei dieser Anwendung ist, dass sich der Dampf gleichzeitig gut auf die Lungen auswirkt.

Jetzt kann mit der eigentlichen Hautreinigung begonnen werden. Ein mild wirkendes alkoholisches Gesichtswasser wird nun eingesetzt, das selbst hergestellt werden kann. Als Grundlage wird hierfür 90-prozentiger Alkohol benötigt, der in der Apotheke erhältlich ist. Im Alkohol werden Kräuter, wie beispielsweise

  • Veilchen oder
  • Kamille

angesetzt. Ebenfalls kann ein Gesichtswasser aus dem Fruchtfleisch einer Gurke zubereitet werden. Das Gesichtswasser besteht aus drei Teilen Alkohol und einem Teil der anderen Zutaten. An einem dunklen Ort wird diese Mischung drei Wochen lang aufbewahrt und dann durch ein Baumwolltuch gefiltert. Bei Bedarf kann die hochprozentige Alkohollösung auch mit destilliertem Wasser verdünnt werden.

Gesichtsmasken und Peelings als Hausmittel für reine Haut

Ein weiteres Hausmittel für reine Haut sind Gesichtsmasken. Für eine Peeling-Gesichtsmaske werden jeweils zwei Esslöffel

benötigt, die miteinander vermischt werden. Mit einem Wattepad wird die Mischung auf das Gesicht aufgetragen und vorsichtig massiert. Masken und Peelings sollten ungefähr zehn Minuten einwirken und anschließend gründlich abgewaschen werden. Soll das Salz-Peeling zusätzlich noch desinfizierend wirken, wird einfach noch ein Spritzer Zitronensaft dazu gegeben. Zur Pflege kann das Ganze noch mit einem Teelöffel Honig bereichert werden.

Doch nicht nur Peelings sollten ihre Verwendung finden, sondern genauso nährende Masken. Hier finden sich die unterschiedlichsten Masken, die für eine reine Haut sorgen und selbst zubereitet werden können. Einige der Masken und welche Wirkungen sie aufweisen, wollen wir im Folgenden kurz vorstellen:

  • Fettige Haut: Ein saurer Apfel wird gerieben, mit Honig gemischt und aufgetragen. Für etwa 20 Minuten sollte die Mischung einwirken und danach abgewaschen werden. Damit die Haut geklärt wird und sich beruhigt, rohes Sauerkraut auflegen.
  • Fettige, glänzende Haut: Für diese Maske werden Olivenöl, einige Tropfen Zitronensaft und ein Eigelb miteinander vermischt und anschließend gleichmäßig aufgetragen und gut einwirken lassen. Danach wird die Maske lauwarm abgespült. Empfehlenswert ist noch eine anschließende kalt-warm-kalt-Kompresse.
  • Entspannung und Straffung: Eine Gurke in Scheiben schneiden und pürieren, darunter wird Eiweiß oder Zitronensaft gemischt und dazu werden noch 20 Tropfen Rosenöl und ein Teelöffel Sahne gegeben. Die Maske sollte 20 Minuten einwirken und anschließend lauwarm abgespült werden.
  • Frisches Aussehen mit rosiger Haut: In Wasser wird etwas Arnika mit Kamillenblüten aufgekocht. Ein Leinentuch wird darin getränkt, ausgedrückt und so heiß wie möglich auf die zu behandelnde Körperpartie aufgelegt. Dieser Vorgang sollte mehrmals wiederholt werden und anschließend alles kalt abwaschen.
  • Falten: Vermischt werden bei dieser Maske Mandelöl, Sahne, Zitronensaft, etwas Milch und ein Eigelb. Die Mischung auftragen und etwa 20 Minuten einwirken lassen. Danach das Ganze abwaschen.

Das sind nur einige der Hausmittel für reine Haut, die jeder selbst herstellen kann und die gute Wirkungen zeigen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen