Neuerungen in der Medizintechnik

Im November 2013 fand in Düsseldorf wieder die Fachmesse für Medizintechnik und Elektromedizin auf internationaler Ebene statt. Auch für das Jahr 2014 wurde von unterschiedlichen Vertretern von Verbänden und die kompetenten Bundesministerien beschlossen, den von der deutschen Bundesregierung im Jahr 2011 beschlossenen Prozess weiterzuführen.

Ziele der „Innovationen in der Medizintechnik“

Der auf internationaler Ebene strategische Prozess „Innovationen in der Medizintechnik“ hat dabei klare Ziele ins Auge gefasst. Dazu zählt unter anderem ein besonderes Augenmerk auf die zukunftsorientierten Technologien zu richten und gleichzeitig Förderungen der entsprechenden Forschung umzusetzen. Damit soll ein zügiges Vorantreiben des Innovationsprozesses in Deutschland gewährleistet werden. Vermehrt sollen genauso damit kleine Unternehmen und solche aus dem Mittelstand in diesem Jahr Unterstützung erhalten. Hierfür werden Fördergelder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben, um somit auch den kleineren Betrieben reelle Chancen auf dem Medizinmarkt zu bieten. Ein weiteres Ziel ist es, zukünftig den Mangel an Fachkräften abzubauen.

MEDICA – Treffpunkt der Medizinbranche

Die MEDICA war wieder einmal Treffpunkt der Medizinbranche, welche weltweit die größte Veranstaltung in diesem Bereich ist. Geboten wurden unter anderem

  • technische und medizinische Neuerungen,
  • das komplette Spektrum sowohl für die ambulante, wie auch stationäre Versorgung,
  • Erfahrungsaustausch und Fortbildung,
  • Kongresse und Foren,
  • Treffen von medizinischen Fachleuten aus etwa 115 Ländern und allen Kontinenten sowie
  • Kontaktaufnahme zu Ausstellern, die aus rund 70 Staaten kamen.

An vier Tagen wurde den Teilnehmern und Besuchern der Messe geballtes Fachwissen aus dem Medizingebiet für das Medizingebiet geboten.

Aussteller auf der MEDICA mit ihrem Leistungsspektrum

Weit über 4.500 Aussteller waren auf der MEDICA vertreten, dabei präsentierten sowohl kleine innovative Unternehmen ihre Produkte, wie auch große Unternehmen. In 17 Messehallen auf knapp 120.000 Quadratmetern wurden etablierte Produkte und Dienstleistungen zu folgenden Themen präsentiert:

  • Notfallmedizin, Rettungsausrüstung
  • Diagnostika
  • Labortechnik
  • Ausstattung für OP, Medizintechnik, Elektromedizin, medizinisches Mobiliar
  • Orthopädietechnik, Physiotherapie
  • Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse
  • Kommunikations- und Informationstechnik
  • Bedarfs- und Verbrauchsprodukte

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen