Wie wird eine Kehlkopfentzündung diagnostiziert?

Liegt eine Kehlkopfentzündung vor, lässt sie sich meist an den typischen Begleitsymptomen, Heiserkeit und Reizhusten diagnostizieren. Zusätzlich untersucht der Arzt zur gesicherten Diagnose Hals, Kehlkopf und Rachen. Generell gilt dabei, dass jede Heiserkeit, die länger als drei Wochen andauert, vom Arzt diagnostiziert werden sollte, selbst wenn keine weiteren Symptome vorliegen. Denn nicht nur eine Kehlkopfentzündung kann sich dahinter verbergen, auch deutlich ernsthaftere Erkrankungen, insbesondere bei Rauchern, können hinter der Heiserkeit stecken. Wartet man zu lange mit dem Besuch beim Arzt, kann es schnell dazu kommen, dass man seine Stimme gänzlich verliert. Read more

Welche Ursachen führen zur Kehlkopfentzündung?

Die Kehlkopfentzündung, auch als Laryngitis bezeichnet, wird in aller Regel durch eine virusbedingte Erkrankung verursacht. Die Viren befallen dabei bevorzugt die oberen Atemwege und führen hier zu Entzündungen. Beispielhaft ist hier eine Erkältung zu nennen, die die Kehlkopfentzündung in ihrer akuten Form bedingen kann.

Bakterielle Erkrankungen als Ursache für die Laryngitis sind hingegen seltener zu finden. Weitere mögliche Ursachen sind chemische und mechanische Reize, die sich auf den Kehlkopf auswirken. Beispiele dafür sind etwa eine starke Belastung der Stimme, verursacht durch lautes Reden, Schreien oder trockene Luft. Auch wer sich verstärkt schädlichen Substanzen, wie dem Zigarettenrauch oder Reizgasen aussetzt, muss damit rechnen, dass eine Kehlkopfentzündung auftreten kann. Read more

Die Kehlkopfentzündung – häufige Ursache von Reizhusten und Heiserkeit

Die Kehlkopfentzündung, auch als Laryngitis bezeichnet, ist eine häufige Ursache für Heiserkeit und Reizhusten. Dabei handelt es sich um eine Entzündung in der Kehlkopfschleimhaut. Ursächlich dafür ist oftmals eine vorangegangene Virusinfektion.

Die Kehlkopfentzündung wird dabei in zwei Varianten unterschieden:

  1. Chronische Kehlkopfentzündung
  2. Akute Kehlkopfentzündung

Heiserkeit und Reizhusten gelten als typische Symptome. Außerdem kann es in seltenen Fällen zu Atemnot kommen, wenn die Schleimhäute im Kehlkopf sehr stark anschwellen. Read more

Hustensaft mit Thymian – Was bringt er?

Infekte der Atemwege treten besonders in der kalten Jahreszeit auf und die Hustenzeit stellt sich ein. Im Kindergarten, Schule und am Arbeitsplatz wird gehustet. Zwar ist Husten ein lästiges Symptom einer Erkältung, doch hat er auch gleichzeitig eine reinigende Funktion für die Lunge, denn mit Husten kann diese von Bronchialschleim befreit werden. Zahlreiche alte Hausmittel finden sich gegen dieses Erkältungssymptom, so wie der Hustensaft mit Thymian. Read more

Bei Reizhusten kann Allergie dahinter stecken

Ein Reizhusten sollte keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Oftmals kommt es zu regelrechten Hustenanfällen, die häufig hart und bellend klingen. Hinter einem Reizhusten kann eine Allergie stecken. Sollte der trockene Husten, der ohne abgesonderten Schleim ist, über einen längeren Zeitraum anhalten, sollten die Ursachen von einem Arzt abgeklärt werden. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen