Wie wird eine Kehlkopfentzündung diagnostiziert?

Liegt eine Kehlkopfentzündung vor, lässt sie sich meist an den typischen Begleitsymptomen, Heiserkeit und Reizhusten diagnostizieren. Zusätzlich untersucht der Arzt zur gesicherten Diagnose Hals, Kehlkopf und Rachen. Generell gilt dabei, dass jede Heiserkeit, die länger als drei Wochen andauert, vom Arzt diagnostiziert werden sollte, selbst wenn keine weiteren Symptome vorliegen. Denn nicht nur eine Kehlkopfentzündung kann sich dahinter verbergen, auch deutlich ernsthaftere Erkrankungen, insbesondere bei Rauchern, können hinter der Heiserkeit stecken. Wartet man zu lange mit dem Besuch beim Arzt, kann es schnell dazu kommen, dass man seine Stimme gänzlich verliert. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen