Verstopfte Nase beim Säugling

Zu den häufigsten Erkrankungen bei Säuglingen und Kindern zählt der Schnupfen, dessen Verursacher fast immer Viren sind. Beginnt die kalte Jahreszeit und der Nachwuchs hält sich vermehrt in geschlossenen Räumen auf, so verbreiten sich die Viren rasant. Bei Babys und Kleinkindern sollte der Schnupfen als eine ernst zu nehmende Erkrankung betrachtet werden, der in diesem frühen Lebensalter auch als Schnupfenkrankheit bezeichnet wird. Read more

Belegte Zunge beim Baby – was kann das heißen?

Eine belegte Zunge beim Baby ist nichts Außergewöhnliches, sollte der Belag weiß sein, dann handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Mundsoor, sofern sich nicht Milchreste auf der Zunge befinden. Soor ist besonders bei kleinen Babys sehr verbreitet, kann aber genauso bei älteren Kleinkindern vorkommen. Soor ist eine Hefepilz-Infektion, die sich auf der Zunge, unter der Unterlippe, im Gaumen oder auf den Mundseiten absetzen kann. Sogar im Windelbereich kann die Infektion auftreten und am Po sind schuppige, rote Punkte zu sehen, die sogar wunde oder nässende Stellen verursachen können, die sich bis zum Bauch und den Oberschenkeln ausbreiten können. Read more

Tipps für einen gesunden Säuglingsschlaf

Kündigt sich ein neuer Erdenbürger an, ist die Freude oft groß. Sie steigt schier ins Unermessliche, wenn das Baby erst einmal auf der Welt ist. Doch neben der Freude kommen auch Sorgen zum Vorschein, der plötzliche Kindstod beispielsweise ist nach wie vor ein gefürchtetes Risiko, weshalb Eltern oft unsicher sind, wie sie ihr Baby gesund schlafen lassen können, ohne ständig bei ihm zu sitzen.

Dabei gibt es einige einfache Tipps, mit denen der gesunde Babyschlaf gefördert werden kann. So sollten kühle Temperaturen im Schlafraum des Kindes herrschen. Eine Matratze und ein Babyschlafsack sind das ideale Bettzeug. Dicke Kissen, Decken oder Schafsfelle dagegen sollten vermieden werden. Diese scheinen zwar auf den ersten Blick angenehm flauschig, aber sie können im schlimmsten Fall zu einer zu starken Wärmeentwicklung und einem Atemrückstau führen. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen