Gesund wohnen: Welche Kriterien sind bei der Standortwahl relevant?

Es gibt eine ganze Reihe von Parametern, die Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Viele dieser Faktoren kann der Mensch selbst beeinflussen. Das gilt durchaus nicht nur für eine ausgewogene Ernährung und den Verzicht auf Drogen. Auch das Wohnumfeld bestimmt entscheidend über das Wohlbefinden. Dabei sollten mehrere Kriterien berücksichtigt werden. Read more

Zahngesundheit: Deutsche Labortechnik geht an Entwicklungsländer

In den Entwicklungsländern kommt vor allem der Förderung der Bildung eine wichtige Rolle zu. Natürlich muss der Schwerpunkt dabei auf das Erlernen des Lesens und Schreibens gelegt werden. In den afrikanischen Ländern zählen sich auch im 21. Jahrhundert noch mehr als ein Drittel aller Menschen zu den Analphabeten. In Südasien können knapp 30 Prozent der Menschen nicht lesen und schreiben. Auch in den arabischen Staaten bestehen bei der Allgemeinbildung noch erhebliche Lücken. Hier liegt der Anteil der Analphabeten bei knapp 20 Prozent und betrifft vor allem Frauen. In Europa und Zentralasien sieht es ganz anders aus. Aber auch dort können im Gesamtdurchschnitt zwei von hundert Einwohnern nicht lesen und schreiben. Read more

Broken Heart Syndrom – physischer Stress gilt als Risikofaktor

Das Broken Heart Syndrom bzw. das gebrochene Herz ist eine mittlerweile anerkannte Erkrankung. Die Symptome ähneln denen bei einem Herzinfarkt sehr stark, weshalb die Verwechslungsgefahr groß ist. Dennoch ist das Broken Heart Syndrom nicht mit dem Herzinfarkt gleichzusetzen, weil die Herzkranzgefäße eben nicht verschlossen sind. Read more

Urinalkondome – die Lösung bei Blasenschwäche?

Wenn Männer unter Blasenschwäche leiden, wollen nur die wenigsten von ihnen sich dadurch im Alltag einschränken lassen. Das ist auch richtig und wichtig. Doch wie kann Mann der Blasenschwäche vorbeugen? Am einfachsten geht das mit Urinalkondomen. Dabei handelt es sich um ein Kondom, mit dessen Hilfe der Urin abgeleitet werden kann. Read more

Müssen Antibiotika immer bis zum Schluss genommen werden?

Dieser Frage gingen jetzt britische Forscher nach und kamen zu einem überraschenden Schluss. Bisher ist es gängige Praxis, dass Patienten, die mit Antibiotika behandelt werden, die Packung immer aufbrauchen sollten. Auch die WHO folgt dieser Empfehlung. Diese gelte selbst dann, wenn es den Patienten schon vor Einnahme aller Tabletten wieder besser gehe. Argumentiert wird damit, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Behandlung nicht alle Bakterien abgetötet werden können. Die Bildung von resistenten Keimen würde damit gefördert. Read more

Multiple Sklerose – diese Verlaufsformen gibt es

Die Multiple Sklerose (MS) gehört zu den chronisch entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems. Im Verlauf der Erkrankung werden Nervenstrukturen zerstört. Dabei wird bei Multipler Sklerose in verschiedene Verlaufsformen unterschieden, die Betroffene kennen sollten.

  1. Schubförmig-remittierende Verlaufsformen
  2. Primär-chronisch-progrediente Verlaufsformen
  3. Sekundär-chronisch-progrediente Verlaufsformen

Read more

HIV – Deutschland hat die hohen UN-Ziele noch nicht erreicht

Die Organisation UNAIDS hat sich hohe Ziele im Kampf gegen HIV gesetzt. Die 90-90-90 Ziele der Organisation sollen bis zum Jahr 2020 erfüllt sein. Sie besagen, dass

  • 90 Prozent der Menschen mit einer HIV-Infektion von dieser wissen sollen,
  • 90 Prozent der Menschen mit einer HIV-Infektion Medikamente gegen diese erhalten sollen und
  • 90 Prozent der Menschen mit einer HIV-Infektion „unter der Nachweisgrenze“ liegen sollen.

Letzteres heißt, dass das HI-Virus mit den gängigen Messmethoden nicht mehr nachgewiesen werden kann. Damit wäre auch eine Übertragung des Virus nicht mehr möglich. In Schweden, Botswana und Großbritannien werden diese Ziele schon erfüllt. Deutschland liegt laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) allerdings erst bei 85, 84 und 93 Prozent. Read more

Obstkonsum in Deutschland sinkt

Dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung aus reichlich Obst und Gemüse bestehen sollte, ist allgemein bekannt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat mit der Aktion „5 am Tag“ eine der bekanntesten Kampagnen ins Leben gerufen, um den Obst- und Gemüsekonsum zu steigern. Ziel ist es, die Menschen dazu zu bringen, fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu verzehren. Eine Portion entspricht dabei einer Hand voll. Lediglich gelegentlich soll die Portion Obst und Gemüse dabei durch einen Smoothie ersetzt werden, der dann aber aus 100 Prozent Obst und/oder Gemüse bestehen sollte. Gekaufte Smoothies mit entsprechenden Zusätzen, Konservierungsstoffen, Zucker und Co. zählen also nicht. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen