Gesundheits-Infos

Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Gesundheit, Ernährung, Fitness und Co.

Test für HIV-Impfung in Südafrika

HIV ist eine der gefürchtetsten Infektionen weltweit. Das AIDS-Virus hat sich seit Jahren ausgebreitet und fast ebenso lange arbeiten Wissenschaftler an einer Lösung, der Krankheit mittels Impfung entgegen zu wirken – bisher jedoch ohne durchschlagenden Erfolg. Jetzt wird erstmals ein neuer Impfstoff an Menschen getestet. weiterlesen… »

Erneut Mineralöl-Rückstände in Adventskalendern gefunden

Das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat auch in diesem Jahr wieder Mineralölrückstände in Adventskalendern gefunden. In drei von fünf untersuchten Adventskalendern fand man demnach geringe Mengen aromatischer Kohlenwasserstoffe, kurz MOAH. Sie stehen im Verdacht, krebserregende Stoffe zu enthalten. Das LGL hatte sich bei seiner aktuellen Stichprobe auf genau die fünf Adventskalender konzentriert, in denen bereits im letzten Jahr Mineralöl-Rückstände entdeckt worden waren. weiterlesen… »

Bloß keinen abgepackten Salat kaufen?

Abgepackter Salat soll schmackhaft sein und die aufwändige Arbeit des Kleinschneidens und Mischens der einzelnen Zutaten vermeiden. Warum es selbst bei Zeitdruck nicht immer eine gute Idee ist, auf den Fertigsalat in Tüten zurückzugreifen, haben jetzt Forscher der Uni Leicester in England herausgefunden. weiterlesen… »

Warnhinweise für homöopathische Arzneimittel

In den USA müssen homöopathische Arzneimittel künftig mit klaren Warnhinweisen versehen werden, wenn man für sie wirbt. Das hat die US-amerikanische Behörde Federal Trade Comission (FTC) jetzt beschlossen. Grundlage der Entscheidung war die immer weiter zunehmende Vermarktung homöopathischer Arzneimittel. Die Verbraucherschutzbehörde fordert, dass ein klarer Warnhinweis angebracht wird, solange keine wissenschaftlichen Studien die Wirksamkeit der homöopathischen Mittel belegen können. weiterlesen… »

Wenn die Sehkraft nachlässt

Jeder Brillenträger kennt das Problem: Bringt die Brille anfangs noch glasklare Sicht, so lässt diese im Laufe der Jahre immer mehr nach. Die Sehkraft verändert sich mit zunehmendem Alter und von Zeit zu Zeit wird es nötig, eine neue Brille zu kaufen, die der aktuellen Sehstärke angepasst ist. Üblicherweise besucht man dafür den Optiker, sucht sich ein neues Brillengestell aus, lässt die Sehkraft exakt bestimmen und wählt dann die passenden Brillengläser. Nach einigen Tagen erhält man seine neue Brille und muss dafür nicht selten hohe Preise bezahlen. weiterlesen… »

Medikamente regelmäßig einnehmen

Viele Menschen müssen regelmäßig Medikamente nehmen. Gerade mit fortschreitendem Alter ist es nicht mehr nur eine Tablette, die am Abend zur immer gleichen Zeit genommen werden muss, sondern es sind mehrere Präparate, die morgens, mittags oder abends eingenommen werden müssen. Bei vielen dieser Arzneimittel ist es von Bedeutung, dass sie möglichst täglich zur gleichen Zeit eingenommen werden, eine vergessene Einnahme kann zu Problemen führen und sogar den angestrebten Therapieerfolg gefährden. weiterlesen… »

Rückruf von drei Antibaby-Pillen

Insgesamt drei Antibaby-Pillen mussten zurückgerufen werden. Die Gründe: Die Pillen sind verunreinigt und die Haltbarkeit verkürzt. Die Verunreinigungen, die bei Stichproben festgestellt wurden, seien allerdings minimal und auf Probleme mit der Verpackung zurückzuführen. Betroffen sind die Produkte „Yvette Ratiopharm“ und „Tevanette“ vom Pharmakonzern Teva, der zu Ratiopharm zählt, sowie die „Diamilla“ von Puren Pharma. weiterlesen… »

Patienten haben Anrecht auf Medikationsplan

Seit dem 01.10.2016 haben gesetzlich Krankenversicherte Anrecht auf einen Medikationsplan, wenn sie mehr als drei Medikamente einnehmen müssen. Arzt oder Apotheker können den Medikationsplan erstellen. Ziel ist es, alle eingenommen Arzneimittel verständlich und übersichtlich aufzulisten, wobei auch Wirkstoffe, Dosierungshinweise und Angaben zur korrekten Einnahme erfasst werden sollen. weiterlesen… »

Pilz als Ursache für Morbus Crohn?

Die chronisch-entzündliche Darmerkrankung Morbus Crohn betrifft alleine in Deutschland gut 320.000 Menschen. Die Ursachen der Krankheit galten bisher als unklar, jetzt könnte eine Gruppe von Forschern jedoch Licht ins Dunkel bringen. Sie geben an, dass ein Pilz die Darmbeschwerden hervorrufen könnte. Morbus Crohn ist eine Erkrankung, bei der sich die Schleimhaut entzünden kann – und zwar im gesamten Verdauungstrakt, der vom After bis zur Mundhöhle reicht. In der Regel treten die ersten Symptome der Erkrankung im Alter von 20 bis 30 Jahren auf. Als anfängliche Symptome sieht man anhaltende Durchfälle und Blähungen, aber auch Bauchschmerzen an. weiterlesen… »

Grippeschutzimpfung – wann braucht man sie?

Mit dem Herbst hält auch die Grippe-Saison wieder Einzug. Die Grippeschutzimpfungen sind bereits bei vielen Ärzten erhältlich. Generell gilt dabei: Eine Grippeschutzimpfung muss jährlich erneuert werden, da sich die Viren, die Grippeerkrankungen auslösen, jedes Jahr aufs Neue anpassen. Die aktuelle Grippeschutzimpfung 2016 zielt auf drei Viren-Arten ab, wobei zwei von ihnen zum gefährlichen Typ A gehören. weiterlesen… »

Impressum Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de