Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure

Der Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure eilt der Ruf voraus, dass damit ein besonders schonendes Verfahren geboten wird, damit Brüste mehr Volumen erhalten, gestrafft und geformt werden können. Zwar findet Hyaluronsäure bereits seit Jahren Verwendung in der Orthopädie, beispielsweise für Gelenke als Schmiermittel, und gleichermaßen in der Schönheitschirurgie, unter anderem zur Faltenunterspritzung, doch bei der Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure handelt es sich noch um medizinisches Neuland. Das betrifft zum Einen die Lage und zum Anderen die notwendige Materialmasse, so die Stellungnahme der DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie). Bisher gibt es noch keine Langzeitstudien für diese Brustvergrößerung, ob es sich hierbei um ein sicheres Verfahren handelt.

Voraussetzungen der Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure

Soll eine Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure vorgenommen werden, so sind einige Voraussetzungen zu erfüllen. So muss unter anderem die

  • Haut eine gute Dehnbarkeit aufweisen und
  • eine gewisse Dicke der Haut

vorhanden sein. Von Vorteil ist auch ein Hautüberschuss. Bevor die Haut mit Hyaluronsäure unterspritzt wird, um damit die Brust zu vergrößern, wird die Brust einer gründlichen Voruntersuchung unterzogen und zwar mit der Mammografie. Ebenfalls steht vor der eigentlichen Behandlung ein Beratungsgespräch, in welchem der behandelnde Chirurg sowohl die Vor-, wie auch Nachteile aufzeigt.

Vor- und Nachteile der Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure

Als Vorteil bei diesem Eingriff ist die örtliche Betäubung zu nennen, eine Vollnarkose ist nicht notwendig. Auch Nebenwirkungen, wie sie bei Implantaten auftreten können, sollen sich bei diesem Verfahren vermeiden lassen, wie beispielsweise

Vorteilhaft ist genauso, dass Störungen der Wundheilung, Hämatome und Co. nicht zu befürchten sind.

Aber auch die Nachteile der Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure sollten nicht außer Acht gelassen werden. Dazu zählen unter anderem das

  • die Kosten relativ hoch liegen,
  • ein Ergebnis auf Dauer nicht erreicht wird,
  • möglich sind ebenso Granulombildung und Zysten,
  • schwierig wird die Brustuntersuchung beim Frauenarzt durch Abtasten,
  • starke Erschwernisse für Diagnose bei der Brustkrebsvorsorge (Mammografie),

um nur einige der Nachteile zu nennen. Die Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure ist sehr umstritten.

One thought on “Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure

  • 9. März 2014 at 19:02
    Permalink

    Hyaluron ist ja an sich kein „Wundermittel“, sondern ein ganz natürlicher Bestandteil des menschlichen Organismus, welcher als „Feuchtigkeitsspender“ fungiert und die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit versorgt. Nur weil im Alter die Wirkung des natürlichen Hyaluron im Körper immer mehr nachlässt (Mit 40 besitzt die Haut nur noch ca. 60% der ursprünglichen Hyaluronsäure-Menge!), wird die Haut trocken und es bilden sich Falten. Da (wie man im Internet nachlesen kann) die meisten Hyaluronsäure-Cremes jedoch nur oberflächlich wirken, habe ich persönlich mich dazu entschlossen die Ursache bei der Wurzel zu packen, indem ich meinem Körper die fehlende Hyaluronsäure einfach von aussen wieder zuführe. Wie das geht ? Ganz einfach. Im Internet kann man mittlerweile eine riessige Auswahl an Hyaluronsäure in Kapseln finden, welche mit den verschiedensten Zusammensetzungen angeboten werden (Eine Reihe Beispiele findet man z.B. auf der Seite http://www.HYALURONSAEURE-KAPSELN.net ). Von diesen Kapseln muss man täglich gerade mal 2 Stück schlucken, um den Hyaluronsäuremangel wieder auszugleichen und somit das „Hautbild“ zu verbessern. Aufpassen würde ich lediglich, dass es ein seriöser Hersteller (möglichst aus Deutschland!) ist, damit man sich keine Allergien o.ä. einfängt, denn einige Hersteller (vor allem aus China) benutzen noch immer “Hahnenkämme” oder “Kuhaugen” zur Produktion von Hyaluronsäure, während Deutsche Produkte mittels Fermentation hergestellt werden.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen