Muskelverhärtung in der Schulter – was tun?

Teilweise kann eine Muskelverhärtung in der Schulter mit sehr starken Schmerzen daher kommen, die gleichzeitig die Bewegungsfreiheit der Arme mit einschränkt. Jedoch können sie gleichzeitig noch Nacken und Rücken betreffen und es können noch weitere Schmerzen entstehen. Ist die Schultermuskulatur verhärtet, sind oftmals Verspannungen die Folge, die wiederum durch eine überbelastete Muskulatur entstehen. Aufgrund von Fehlhaltungen des Rücken und Kopfes kann es zu diesen Überbelastungen kommen, aber genauso durch Überanstrengungen beim Sport oder durch falsche Bewegungen.

In unterschiedlichen Regionen treten die Schmerzen auf, die über den Nacken, in Fingern und Armen oder das Schulterblatt reichen. Häufig wird ein stechender Schmerz in der Schulter bemerkt und die betroffenen Muskeln reagieren sehr empfindlich auf Druck. Wegen der gestörten Durchblutung dieser Muskelpartien, können auch Nerven und Nervenbahnen eingeklemmt werden, die für kurze Zeit Taubheitsgefühle oder Lähmungen mit sich bringen können.

Die Muskelverhärtung in der Schulter kann unterschiedlich behandelt werden, so können unter anderem

–    entzündungshemmende Salben und Schmerzmedikamente,
–    Wärmeanwendungen,
–    Krankengymnastik oder
–    Reizstrom

zum Einsatz kommen.

Welche Anwendungen wann geeignet sind

Geht die Muskelverhärtung der Schulter mit starken Schmerzen einher, kann zunächst eine entzündungshemmende Salbe auf die entsprechenden Stellen aufgetragen werden. Sollte keine Linderung eintreten, können alternativ auch Schmerzmedikamente genommen werden. Damit wird ein Entspannen der Muskeln gefördert.

Bei einer stark ausgeprägten Muskelverhärtung der Schulter können ebenso Wärmeanwendungen hilfreich sein, wie beispielsweise

–    Wassermassagen,
–    heiße Rollen und Bäder oder
–    Fangopackungen

damit die Durchblutung wieder langsam angekurbelt wird und eine Lockerung der verhärteten Partien entsteht. Im Anschluss daran können Massagen lindernd wirken.

Damit die Muskeln wieder behutsam trainiert und aufgebaut werden, kann bei einer sehr starken Muskelverhärtung in der Schulter Krankengymnastik das Mittel der Wahl sein. Dabei werden die Muskelpartien nicht überlastet.

Damit die Muskelverhärtungen gelockert werden, kann ebenfalls die Behandlung mit Reizstrom erfolgen.

 

Mittel gegen Muskelverhärtung jetzt bei medpex bestellen.

One thought on “Muskelverhärtung in der Schulter – was tun?

  • 12. September 2013 at 15:03
    Permalink

    Die Behandlung mit Reizstrom funktioniert meiner Erfahrung nach sehr gut und noch dazu sehr zuverlässig. Natürlich braucht man dafür aber ein entsprechendes Gerät oder einen Termin bei einem Arzt. Von daher tut man nicht schlecht daran, zuerst die weiter vorn genannten Möglichkeiten auszutesten.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen