Zahlreiche Ursachen für die nosokomiale Infektion

Wer ins Krankenhaus geht, erhofft sich davon, dort gesund gepflegt zu werden. Doch nicht immer geschieht das. Vielfach kommen Menschen aus dem Krankenhaus mit einer neuen Erkrankung zurück. Die Rede ist dann von einer nosokomialen Infektion, auch als Krankenhausinfektion bekannt. Von dieser spricht man immer dann, wenn sich Patienten eine Erkrankung in einer Einrichtung des Gesundheitswesens zugezogen haben. Infektionen, die 72 Stunden oder noch später nach der Aufnahme im Krankenhaus festgestellt werden, gelten dabei per Definition als nosokomiale Infektion.

Krankenhausinfektionen sind extrem häufig

Die nosokomiale Infektion gehört dabei zu den häufigsten Problemen bei Behandlungen im Krankenhaus. Jährlich erkranken etwa eine halbe Million Patienten in Deutschland daran. Sowohl die Krankenhäuser selbst, als auch die Ärzte sind verpflichtet, die Entstehung und das Vorkommen der nosokomialen Infektion sehr genau zu dokumentieren. Außerdem müssen die Fälle, aber auch der bloße Verdacht darauf, dem Gesundheitsamt gemeldet werden.

 

© zaretskaya - Fotolia.com
© zaretskaya – Fotolia.com

Wie entstehen nosokomiale Infektionen?

Für die Entstehung der nosokomialen Infektionen gibt es vier grundlegende Faktoren:

  1. Patienten
  2. Umwelt
  3. Technologie
  4. Mensch

Der Patient als Ursache für die Krankenhausinfektionen

Patienten, die sich im Krankenhaus behandeln lassen, sind krank. Das heißt, dass ihr Immunsystem ohnehin geschwächt ist. Dementsprechend sind sie anfälliger gegenüber Keimen und Krankheitserreger, die sich bereits im Körper befinden, haben ein leichtes Spiel, sich zu vermehren. Durch einige zusätzliche Faktoren kann das Risiko, an einer Krankenhausinfektion zu leiden, sogar noch erhöht werden. Das sind in erster Linie

  • fortgeschrittenes Alter der Patienten,
  • sehr junges Alter der Patienten (Frühchen),
  • Operationswunden oder
  • Mangelernährung.

Die Umwelt als Ursache für nosokomiale Infektionen

Auch die Umwelt kann eine Rolle bei der Entstehung von Krankenhausinfektionen spielen. Kein Wunder, sind doch im Krankenhaus viele kranke Menschen auf vergleichsweise engem Raum untergebracht. Die medizinischen Geräte können mit Krankheitserregern kontaminiert sein und Bau- und Renovierungsmaßnahmen im Krankenhaus sind ebenfalls keine Seltenheit. Achten dann Pflegepersonal und Ärzte nicht auf eine ausreichende Handhygiene, so kann es ebenfalls zu einem erhöhten Risiko für die Krankenhausinfektion kommen.

Wie die Technik Krankenhausinfektionen begünstigt

Keine Frage, die moderne Technik, die im Krankenhaus zum Einsatz kommt, rettet Leben. Doch mit technischen Hilfsmitteln, wie dem Katheter, den Beatmungs- und Dialysegeräten, wird Erregern eine weitere Pforte geöffnet, um in den Körper der Patienten zu gelangen.

Menschliche Faktoren für nosokomiale Infektionen

Bleiben noch die menschlichen Faktoren. Gerade beim Pflegepersonal herrscht oft ein hoher Zeitdruck. Ein immenses Arbeitspensum will erledigt werden und so bleibt mitunter nicht ausreichend Zeit, für die wichtige Hygiene.

One thought on “Zahlreiche Ursachen für die nosokomiale Infektion

  • 25. Juli 2014 at 12:31
    Permalink

    Händewaschen ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um nosokomiale Infektionen zu verhindern. Das Pflegepersonal ist dazu angehalten, vor und nach jedem Patientenkontakt die Hände gründlich zu reinigen. Besonders wichtig ist dies in so heiklen Bereichen wie Intensivstationen und Abteilungen für Blutkrebspatienten (hämatologisch-onkologische Stationen). Auch Besucher sollten auf Sauberkeit und Hygiene achten (vor dem Eintritt in die Intensivstation ist Händedesinfektion Pflicht).

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen