Wenn die Kopfhaut juckt

Die unterschiedlichsten Ursachen können dafür verantwortlich sein, wenn die Kopfhaut juckt. In der Regel ist eine juckende Kopfhaut ein Ausdruck von Irritationen der Haut, die durch Krankheiten, wie unter anderem durch mechanische bzw. chemisch-kosmetische Reizungen oder auch psychische Belastungen hervor gerufen werden.

Eine juckende Kopfhaut kann genauso die Folge von häufigem

  • Waschen der Haare,
  • Verwendung von Haargel und Haarspray,
  • Pilzinfektionen oder
  • Kopfläusen

sein.

Ursachen für juckende Kopfhaut

Auch trockene Kopfhaut kann für den Juckreiz verantwortlich sein, doch genauso kann eine ernste Erkrankung der Grund dafür sein, wenn die Kopfhaut juckt. Unter Umständen kann sogar Haarausfall den verstärkten Juckreiz auslösen. Mögliche Auslöser können ebenso Allergien und unterschiedliche Hautkrankheiten sein. Selbst das Tragen von Mützen, Hüten, Helmen und Co. kann den Juckreiz auslösen. Halten die Beschwerden länger an, so sollte ein Arzt aufgesucht werden, der die Ursache für die juckende Kopfhaut abklärt und entsprechende Behandlungsmöglichkeiten einsetzt.

Juckende Kopfhaut behandeln

Wenn die Kopfhaut juckt, muss die Behandlung gemäß der Ursachen erfolgen. Vor Beginn der Behandlung muss der Arzt eine Diagnose stellen. Juckt der Kopf aufgrund von trockener Haut, sollte eine feuchtigkeitsspendende Behandlung erfolgen. Spezielle Emulsionen finden hierbei ihre Verwendung, die trotz der Haare ohne Probleme bis an die Kopfhaut gelangen. Bei einer trockenen Kopfhaut kann diese ebenso mit Olivenöl eingerieben werden. Damit dem Juckreiz von trockener Kopfhaut Einhalt geboten wird, können gleichermaßen Tinkturen aus

verwendet werden. Damit die Kopfhaut nicht unnötig belastet wird, sollte auch auf besonders schonende Haarpflegeprodukte und Shampoos zurück gegriffen werden.

Spannt, juckt, brennt, kribbelt oder schmerzt sogar die Kopfhaut, dann wird von Missempfindungen oder Empfindunggsstörungen gesprochen, die als Trichodynie bezeichnet werden. Oftmals kommt Trichodynie mit einem häufigen Spannungskopfschmerz oder mit Haarausfall daher. Hierbei werden Methoden zur Muskelrelaxation eingesetzt, wie die juckende Kopfhaut mit Massagen zu behandeln und mit einer Injektion von muskelentspannenden Medikamenten. Es wird vermutet das der Haarschmerz und die Kopfhautverspannungen auf Stress und psychische Belastungen zurückzuführen sind und dementsprechend werden auch Entspannungsübungen, wie autogenes Training, mit in die Behandlung einbezogen. Damit die psychischen Anspannungen abgebaut und die Ursache der juckenden Kopfhaut bekämpft wird, können ebenso

eingesetzt werden. Auch Bewegungsübungen aus dem Gebiet von Tai Chi oder Qigong und Biofeedback sind weitere Ansätze der Entspannungstechniken. Damit die Verspannungen der Kopfhaut behoben werden, setzen einige Therapeuten der Naturheilkunde auf Akupunktur, um die Trichodynie zu behandeln.

One thought on “Wenn die Kopfhaut juckt

  • 5. November 2013 at 15:48
    Permalink

    Nimm doch Eucerin UREA 5% Shampoo. Nach dreimal Waschen nimmt schon der Juckreiz ab.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen