Kann eine Zahnspange Kopfschmerzen verursachen?

Für Kopfschmerzen werden oftmals die unterschiedlichsten Ursachen verantwortlich gemacht, wie Stress, Hektik und Co. Doch nur die wenigsten Menschen wissen, dass für diese Schmerzen auch Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers verantwortlich sein können. Damit diese Fehlstellungen behoben werden können, ist eine Zahnspange zu empfehlen. Anomalien des Kiefers und schiefe Zähne können die Funktionen des

  • Kauens,
  • Beißens und der
  • Sprache

beeinträchtigen. Dadurch kann es zu Belastungen der Kiefergelenke und zu Verspannungen der Kaumuskulatur kommen. Das wiederum hat zur Folge, dass Migräne, Rücken- oder Kopfschmerzen ausgelöst werden können. Wird vom Kieferorthopäden eine Zahnspange empfohlen, muss diese auch richtig angepasst werden.

Kopfschmerzen durch Zahnspange

Es ist gar nicht so selten, wie oft angenommen wird, dass Kopfschmerzen durch das Tragen einer Zahnspange hervor gerufen werden. Dabei sollen oftmals der Ober- und Unterkiefer korrigiert werden. Der menschliche Schädel baut sich mit unterschiedlichen Schädelknochen auf, die durch die Schädelnähte, die so genannten Suturen, ein minimales Verschieben dieser Knochen beim Ein- und Ausatmen gewährleisten. Wird hauptsächlich der Bereich des Oberkiefers mit einer Zahnspange versorgt, wird dabei die am harten Gaumen befindliche palatinale Schädelnaht durch die Brackets starr gemacht.

Dadurch entsteht eine millimeterweise Bewegung der Zähne im Kiefer, wodurch weitere starke Spannungsphänomene ausgelöst werden können. Diese Spannungsgefühle im Oberkiefer suchen nach einer Entlastung, die sie weiter reichen können und das sind oftmals die Kiefergelenke. Diese sind über viele Band- und Muskelverbindungen der oberen Halswirbelkörper miteinander verbunden.

Allerdings befinden sich in diesem tiefen Bereich des Nackens die Nackenmuskeln, die mit ausgedehnten Sensorenfeldern ausgestattet sind. Diese wiederum sind verantwortlich für die komplette Kontrolle der Stellung und des Gleichgewichts im Raum und sind mit dem Innenohr verbunden. Die Ausprägung und Qualität der Kopfschmerzen sind von der Verstellung des Systems abhängig.

Sind die Kopfschmerzen erst kurz nach dem Beginn des Tragens einer Zahnspange aufgetreten, dann sollte der Kieferorthopäde aufgesucht werden. Oftmals sitzt die Zahnspange nicht richtig und ist verantwortlich für die Kopfschmerzen.

2 thoughts on “Kann eine Zahnspange Kopfschmerzen verursachen?

  • 7. August 2013 at 21:51
    Permalink

    Ich hatte durch meine Zahnspange auch gelegentlich Kopfschmerzen.
    Meine kieferorthopädin meinte das es durch die ständige veränderung der Zahnstellung/ des Kiefers und so mit auch zur veränderung der Kau- und Kiefermuskulatur kommt. Dadurch können Kopfschmerzen entstehen auch wenn der neue Draht schon seit eingien Wochen drin ist.

  • 2. April 2014 at 14:03
    Permalink

    Habe seit fünf Monaten meine Zahnspange raus, diese hatte ich nur im Oberkiefer, der Arzt meinte für den Unterkiefer sollte auch eine hin, weil es aber doppelt so teuer war habe ich nur für den Oberkiefer eine machen lassen, ein Jahr hatte ich die Zahnspange drin. Habe auch schon bevor ich die Zahnspange raus hatte bemerkt es ist mir unangenehm beim sprechen und ich habe wenig Platzzwischen dem Ober und Unterkiefer, hatte auch gelegentlich Schmerzen. Jetzt trage ich eine Lose für die Nacht und habe ständig Spannungen im Nacken und Kopfschmerzen dadurch die sogar von Schmerztabletten nicht weggehen. Die Ärztin meint ich bilde mir was ein , die Kopfschmerzen kommen nicht dadurch war schon öftzers dort. Was soll ich tun???:-((

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen