Juckreiz bei Windpocken lindern – so geht‘s

Besonders Kinder leiden unter dem Juckreiz bei Windpocken, dem sie oftmals nicht standhalten können und beginnen die Bläschen aufzukratzen. Besonders im Gesicht und am Rumpf entsteht der Ausschlag mit seinen roten juckenden Flecken.

In Schüben breitet sich dieser über den ganzen Körper aus, so dass Beine, Arme und der behaarte Kopfteil betroffen sind. Aber auch die Schleimhäute im

  • Mund,
  • Bindehäute und sogar
  • die Genitalien

können vom Ausschlag betroffen sein. Zuerst treten rote Flecken nur vereinzelt auf, sie entwickeln sich schnell zu mit Flüssigkeit gefüllten, extrem juckenden kleinen Blasen. Diesem Juckreiz zu widerstehen, fällt den Kindern oftmals schwer. Werden die Bläschen aufgekratzt, so kann es zu bakteriellen Hautinfektionen kommen, die sogar zu eiternder Haut führen können. Häufig entstehen dadurch Narben, die nie wieder ganz verschwinden. Werden die juckenden Bläschen nicht aufgekratzt, verkrusten sie in den nächsten Tagen langsam.

Juckreiz bei Windpocken mit einfachen Mitteln lindern

Damit der Juckreiz bei Windpocken gelindert werden kann, hilft es oftmals schon, einen kalten Umschlag auf die betroffenen Stellen zu legen. Allerdings ist die Wirkung hierbei meistens nur von kurzer Dauer.  Damit der Juckreiz nicht noch gefördert wird, sollte auf ein heißes Bad oder eine Dusche verzichtet werden.

Auch die Kleidung ist mit verantwortlich für das Jucken, hierbei sollte vor allen Dingen auf locker sitzende Kleidungsstücke geachtet werden, die idealerweise aus Baumwolle gefertigt sind. Unbedingt sollten die Fingernägel kurz gehalten werden, um somit das Aufkratzen der Bläschen möglichst zu reduzieren. Bei kleineren Kindern haben sich auch Baumwollhandschuhe bewährt, die durchaus genauso von größeren Kindern und Erwachsenen in der Nacht getragen werden sollten, denn diese können sich gleichermaßen mit Windpocken anstecken.

Ebenfalls können auf den Ausschlag Lotionen und Cremes aufgetragen werden, die den Juckreiz bei Windpocken für einige Stunden lindern. Der behandelnde Arzt wird seinen Patienten die entsprechenden Mittel empfehlen können.

One thought on “Juckreiz bei Windpocken lindern – so geht‘s

  • 30. April 2014 at 15:08
    Permalink

    Als ich 7 war hatte ich die Windpocken und ich erinnere mich noch heute wie das gejuckt hat. Aber was ich viel schlimmer finde ist wenn man die Windpoken in späteren Jahren bekommt, meine Tante hat die Windpocken mit 40 bekommen, das war echt dramatisch.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen