Dem Bandscheibenvorfall gezielt vorbeugen

Der Bandscheibenvorfall ist bestimmt durch verschiedene Risikofaktoren. Viele davon können Sie aber ausschalten, wenn Sie sich für eine gesunde Lebensweise entscheiden. Ein paar Grundregeln, die Sie beachten können, wollen wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen. Diese geben zwar keine Garantie, dass der Bandscheibenvorfall vermieden werden kann, können aber zumindest gute Chancen für dessen Vermeidung mit sich bringen.

Die wichtigsten Regeln, um dem Bandscheibenvorfall vorzubeugen

An erster Stelle steht das Körpergewicht. Ist dieses zu hoch, kann es die Wirbelsäule und die Bandscheiben beeinträchtigen. Achten Sie deshalb stets auf Ihr Gewicht. Regelmäßig Sport zu treiben, sollte ebenfalls auf dem Plan stehen. Dabei sind Sportarten, wie Laufen, Joggen, Walken, Kraulen, Schwimmen, Tanzen und Gymnastik besonders förderlich für eine starke Rückenmuskulatur.

Entscheiden Sie sich für Entspannungstechniken, wie Yoga, Tai Chi oder Pilates. Damit können Sie eine gesunde Körperhaltung gezielt trainieren und somit den Rücken entlasten. Bei sitzenden Tätigkeiten sollten Sie auf eine aufrechte Körperhaltung achten, der Stuhl muss ausreichend hoch sein. Ebenfalls sollten Sie Ihre Sitzposition häufig verändern – Dynamisches Sitzen ist hier die Devise.

Bei Gegenständen, die Sie immer wieder benötigen, sollten Sie einen Platz in angenehmer Höhe auswählen. So entlasten Sie die Halswirbelsäule. Tiefe, weiche Sitzmöbel sind ebenfalls nicht förderlich für eine starke Rückenmuskulatur. Hier sollten Sie ein Sitzkissen in Keilform nutzen und ebenfalls häufig Ihre Sitzposition verändern. Beim Arbeitsplatz sollten Sie auch die Möglichkeit haben, im Stehen zu arbeiten. Hierfür empfehlen sich spezielle Sitz-Steh-Arbeitsplätze.

Schwere Lasten sollten Sie nach Möglichkeit nur in kleinen Stücken tragen. Lässt es sich nicht vermeiden, so achten Sie darauf, diese nicht mit gestreckten Beinen und gebeugter Wirbelsäule anzuheben. Bücken Sie sich lieber. Das tut der Wirbelsäule gut. Achten Sie auch darauf, nicht schief zu laufen, wenn Sie einseitig Lasten tragen. Verwenden Sie am besten beide Hände und verteilen Sie die Lasten so besser.

Beim Tragen schwerer Lasten sollten Sie ebenfalls darauf achten, die Arme nahe am Körper zu halten und kein Hohlkreuz zu machen. Zusätzlich sollten Sie auch im Schlaf auf die natürliche Position der Wirbelsäule achten. Gute Matratzen und Lattenroste oder ein Wasserbett unterstützen die natürliche Form der Wirbelsäule.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen