Zu wenig Schlaf ist Ursache für Gewichtszunahme?

So zumindest lautet die Meinung des Schlafexperten Prof. Jürgen Zulley. Wer zu wenig schläft, beeinträchtigt seine Gesundheit. Dies äußert sich dann nicht nur in einer mitunter rapiden Gewichtszunahme, sondern genauso in weiteren Problemen. Warum der Mensch zunimmt, wenn er zu wenig schläft, diese Frage stellt sich dabei besonders oft. Der Grund ist dem Schlafexperten zufolge einfach erklärt. Während der Mensch schläft, wird das Hormon Leptin ausgeschüttet. Dieses ist verantwortlich dafür, den Appetit zu hemmen. Wird der Schlaf nun jedoch unterbrochen, wird das Hormon nicht weiter ausgeschüttet, das Hungergefühl kehrt zurück.

Aus eben diesem Grund, so Zulley, würden Menschen mit Schlafstörungen sich des Nachts häufig vor dem Kühlschrank wiederfinden. Dort werden dann die durch die gestörte Nachtruhe entstandenen Hungergefühle bekämpft. Weitere Probleme, die bei ständigen Schlafstörungen oder zu wenig Schlaf entstehen, sind im Immunsystem zu finden. Dieses leidet unter dem Schlafmangel und ist demzufolge nicht mehr so leistungsfähig, wie zuvor.

Außerdem leidet die Konzentrationsfähigkeit unter zu wenig Schlaf. Sie wird teilweise vollständig abgeschaltet, da einfach die Kraft fehlt. Der Schlaf ist eine Erholungsphase, die der Körper unbedingt braucht. Und diese sollte ein jeder seinem Körper gönnen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen