Woran lässt sich eine chronische Sehnenscheidenentzündung erkennen?

Werden die Sehnen ständig oder akut überbelastet, so entsteht häufig eine Sehnenscheidenentzündung. Dabei werden die Sehnen an der Innenseite der Sehnenscheide sehr stark gerieben. Es entstehen Abnutzungserscheinungen, Reizungen und kleinere Verletzungen, so genannte Mikrotraumen, die förderlich für die Entstehung einer Sehnenscheidenentzündung sind.

Erste Anzeichen für eine chronische Sehnenscheidenentzündung können knotige Verdickungen an den Sehnen sein. In den meisten Fällen sind die Beugesehnen der Finger betroffen. Dabei wird das so genannte Symptom „schnellender Finger“ ausgelöst. Durch die Verdickung der Sehnen und der gleichzeitig angeschwollenen Sehnenscheiden, muss ein Widerstand beim Strecken überwunden werden, bevor der Finger dann mit einem Ruck aufschnappen kann.

Auslöser für Sehnenscheidenentzündung

Es gibt verschiedene Auslöser für eine Sehnenscheidenentzündung. Bei einigen Sportarten, wie unter anderem beim

  • Golf,
  • Tennis,
  • Turnen,
  • Hanteltraining und
  • Klettern

werden die Sehnen starken Beanspruchungen ausgesetzt. Aber auch durch häufiges Musizieren, wie beispielsweise mit dem

  • Klavier,
  • Cello,
  • Geige und
  • Gitarre

kann eine Sehnenentzündung entstehen. Selbst im Haushalt und im Alltag gibt es zahlreiche Tätigkeiten, die eine solche Entzündung auslösen können, wenn der Körper diese nicht gewohnt ist. Das können

  • Gartenarbeiten,
  • Umzug (mehrfach sind hierbei schwere Kisten, Kartons und Co. zu tragen),
  • Renovierungsarbeiten

und vieles mehr sein. Eine Hauptursache für die Entstehung einer chronischen Sehnenscheidenentzündung ist die Arbeit am Computer. Monoton und langanhaltend werden die Finger und Hand bewegt, um die Tastatur und Maus bedienen zu können. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf einen ergonomisch ausgestalteten Arbeitsplatz zu achten, damit keine Fehlhaltungen eingenommen werden. Auch im Handwerkerbereich treten verstärkt chronische Sehnenscheidenentzündungen auf, da hier stetig dieselben Handbewegungen vorgenommen werden.

Ist eine Sehnenscheidenentzündung durch Überbelastung entstanden, kann dies teilweise einen recht langen Verlauf nehmen. Jedoch müssen die Überbelastungen möglichst vermieden werden, damit Heilungsaussichten bestehen. Wenigstens so lange, bis sich die Entzündung zurück gebildet hat. Ansonsten kann sich daraus schnell eine chronische Sehnenscheidenentzündung entwickeln.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen