Kann man Teebaumöl inhalieren?

Zahlreiche gesundheitliche Beschwerden können mit Teebaumöl bei richtiger Anwendung behandelt werden. Bereits seit Jahrhunderten sind die positiven Wirkungen dieses Öls bewiesen und heute erfreut es sich einer wachsenden Beliebtheit.

Sehr vielfältig sind die medizinischen Anwendungsmöglichkeiten, da Teebaumöl gegen

  • Viren,
  • Pilze und
  • Bakterien

gute Wirkungen zeigt. Viele gesundheitliche Beschwerden können mit dem Teebaumöl bekämpft werden. Dem Öl werden

  • entzündungshemmende und
  • entspannende Wirkungen nachgesagt.

Außerdem soll es einem möglichen Angriff von Viren vorbeugen. Zwar handelt es sich um ein sanftes Naturmittel, doch sollten einige Aspekte vor der Verwendung Beachtung finden.

Was vor der Verwendung zu beachten ist

Teebaumöl sollte von Laien nur äußerlich angewendet werden und vor der Einnahme sollte auf jeden Fall ein Arzt oder Aromatherapeut befragt werden. Obwohl Teebaumöl eine gute Verträglichkeit besitzt, kann es bei empfindsamen Menschen Allergien oder Hautreaktionen auslösen. Um die Wirkung auf der Haut zu testen, sollte ein Tropfen des Teebaumöls auf dem Handrücken verrieben werden. Wer zu Hautreizungen neigt, sollte das Öl gleich mit ein wenig Jojoba- oder Mandelöl verdünnen. Für Schwangere und Kinder sollte das Öl nur in stark verdünnter Form zur Anwendung kommen.

Mit Teebaumöl inhalieren

Die ständigen Temperaturschwankungen, die mit Kälte und Feuchtigkeit daher kommen, sind ideal, um Erkältungskrankheiten hervorzurufen. Um diesen den Kampf anzusagen, kann man Teebaumöl inhalieren. Wird die Flasche geöffnet, so kann bereits die Heilkraft des Öls erahnt werden. Zwar riecht es sehr stark, doch kann es hilfreich bei Erkältungskrankheiten sein und zur Stärkung des angegriffenen Immunsystems beitragen. Sind die Schleimhäute und der Rachenraum akut erkrankt, können diese mit den heilsamen Dämpfen gelindert werden. Beim Inhalieren mit Teebaumöl wird die verstopfte Nase wieder frei und auch der quälende Hustenreiz wird eingedämmt.

Wer mit Teebaumöl inhalieren will, sollte sich eine Essenz besorgen, die aus 100-prozentigem Teebaumöl besteht. Erhältlich ist dieses wirksame und naturreine Produkt in gut sortierten Reformhäusern und Bioläden. Kochend heißes Wasser wird in eine tiefe nicht zu breite Schüssel gegeben und wenigstens fünf Tropfen des Öls dazugegeben. Es sollte nicht zu viel des Teebaumöls verwendet werden, da es ansonsten unangenehm und angreifend wird.

Der Kopf wird über die Schüssel gebeugt und beides mit einem sauberen Handtuch umhüllt. Beim Inhalieren sollten die Augen geschlossen und die warmen Dämpfe gleichmäßig tief ein- und ausgeatmet werden. Zwischen fünf und zehn Minuten sollte man das Teebaumöl inhalieren. Handelt es sich jedoch um hartnäckige Erkrankungen, dann sollte der Arzt konsultiert werden.

 

Anzeige: Teebaumöl hier günstig bestellen!

4 thoughts on “Kann man Teebaumöl inhalieren?

  • 18. April 2013 at 08:08
    Permalink

    Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich habe eine komplette Seite über Teebaumöl eingerichtet, ich hoffe, dass sie eine Bereicherung für Ihren Artikel ist.

    LG
    Sina

  • 18. April 2013 at 08:56
    Permalink

    Hallo und vielen Dank für die Info zu Ihrer Seite. Da lassen sich sicher viele weitere Informationen finden.

  • 12. November 2013 at 21:22
    Permalink

    Sehr interessanter Artikel! Vor allem das mit dem inhalieren! Das wusste ich noch gar nicht 🙂

    Viele Grüße,

    Steffi

  • 11. Dezember 2013 at 07:39
    Permalink

    Das wusste ich auch noch nicht, dass man das Öl vom Teebaum zum Inhalieren nehmen kann. Danke für diesen Artikel.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen