Die Symptome bei einem Schlaganfall

Als Warnzeichen sollte man die Symptome bei einem Schlaganfall sehen und sie keinesfalls unterschätzen. So schnell wie möglich sollte die Diagnose gestellt werden, um dann die entsprechende Therapie einleiten zu können. Der Notarzt sollte sofort gerufen werden, wenn ein Verdacht auf Schlaganfall besteht.

Dem eigentlichen Schlaganfall gehen oftmals bei einem Hirninfarkt kürzere Serien mit gleichartigen Symptomen voraus. Das können zum Beispiel ein kurz andauernder Gedächtnisverlust, Störungen beim Sprechen oder Missempfindungen sein. Das bekannteste Symptom sind kurzzeitige Lähmungserscheinungen, wovon eine Seite des Körpers betroffen ist. Diese Symptome bilden sich meistens innerhalb von zehn Minuten bis zu 24 Stunden wieder selbst zurück.

Das sind die ersten Warnzeichen von einem Schlaganfall, wobei hier von den transitorischen, ischämischen Attacken, kurz als TIA bezeichnet, gesprochen wird, die nur vorübergehend auftreten. Werden solche Ausfälle beobachtet, dann sollte schnellstmöglich ein Arzt aufgesucht werden. Trotzdem diese Symptome nur kurzzeitig auftreten, können sie anhaltende Schädigungen im Gehirn verursachen. Heute wird kaum noch von den Ärzten der Begriff TIA verwendet, sondern einheitlich die Bezeichnung Schlaganfall.

Typische Beschwerden bei einem Schlaganfall

Die Symptome und die damit auftretenden Beschwerden sind immer davon abhängig, welcher Hirnbereich bei einem Schlaganfall betroffen ist. Bei vielen Patienten kommt es zu halbseitigen Lähmungen, der Hemiparese. Dabei erschlaffen die Gliedmaßen einer Körperhälfte und von der betroffenen Seite hängt der Mundwinkel herab. Oftmals wird die Lähmung auch von Störungen der Gefühle und Sprache begleitet. Kopfschmerzen können bei beiden Formen von einem Schlaganfall auftreten. Ebenfalls sind Übelkeit und Erbrechen typische Beschwerden. Handelt es sich um einen schweren Schlaganfall, so kann sogar das Bewusstsein getrübt werden, was bis zur Bewusstlosigkeit führen kann und bei dem der Betroffene in Lebensgefahr schwebt.

Schlaganfall bei Frauen

Besonders bei Frauen können uncharakteristische Symptome auftreten, wie unter anderem Übelkeit und Erbrechen. Aber auch Schmerzen im Gesicht und der Glieder sind ernst zu nehmende Symptome, genauso wie ein Schluckauf. Brustschmerzen und Herzstolpern sind keine Seltenheit bei Frauen, die einen Schlaganfall erleiden und auch Luftnot kann dabei auftreten.

Schlaganfall bei Männern

Bei Männern dagegen treten eher die typischen Anzeichen für einen Schlaganfall auf. Sie werden von einer halbseitigen Lähmung betroffen oder leiden unter Sprachstörungen, die sich je nach Schwere des Schlaganfalls wieder zurückbilden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen