Hausmittel für weiße Zähne – Gibt es sie wirklich?

Ein schönes Lachen, das strahlend weiße Zähne zeigt, wird in unserer heutigen Gesellschaft mit Schönheit, Stärke und Gesundheit assoziiert. Zahlreiche Rezepte und Mittelchen aus Omas Hausapotheke finden sich hierbei, die bis hin zu Spezialbehandlungen reichen. Doch gibt es wirklich Hausmittel für weiße Zähne, die den gewünschten Effekt bringen? Experten sind sich einig, dass diese nicht viel bis gar nichts bringen.

Bevor zu einem der zahlreichen Hausmittel für weiße Zähne gegriffen wird, sollte sich jeder darüber im Klaren sein, dass die genetisch bedingte und ursprüngliche Zahnfarbe mit einfachen Hausmitteln kaum Veränderungen aufweisen wird. Beeinflusst werden kann die Zahnfarbe lediglich durch ein Bleichmittel für Zähne. Jedoch lassen sich mit einfachen Mitteln gelbliche Verfärbungen auf den Zähnen durchaus entfernen, die beispielsweise durch Genussmittel oder verschiedene Lebensmittel entstehen.

Mit welchen Mitteln aus dem Haushalt Verfärbungen an den Zähnen entfernt werden können

Hausmittel für weiße Zähne gibt es nicht wirklich, doch mit einigen Mitteln können Verfärbungen gelöst werden. Damit die Zähne aufgehellt werden, kann Natron als Reinigungsmittel eingesetzt werden. Allerdings sollte Natron lediglich alle zwei Wochen zum Einsatz kommen, um nicht den Zahnschmelz auf Dauer zu schädigen. Das Natron sollte dabei auf eine weiche Zahnbürste gegeben und mit Wasser angefeuchtet werden und die Zähne damit nicht zu heftig putzen. Nach dem Verzehr von säurehaltigen Lebensmitteln sollte dieses Mittel nicht sofort eingesetzt werden, sondern eine gewisse Zeit abgewartet werden, damit sich der Zahnschmelz wieder regenerieren kann.

Ein weiteres Hausmittel zur Zahnreinigung ist einfaches Kochsalz, das besonders preiswert und in jedem Haushalt zu finden ist. Nicht mehr als einmal pro Woche sollte Kochsalz zum Putzen der Zähne genutzt werden. Auch hier sollte eine angefeuchtete, weiche Zahnbürste, auf die das Salz gestreut wird, verwendet und die Zähne nicht zu sehr geschrubbt werden. Wurden säurehaltige Lebensmittel verzehrt, so gilt genauso hier mindestens eine halbe Stunde abzuwarten, bevor die Zähne mit Salz geputzt werden, um den Zahnschmelz nicht anzugreifen.

Auch die Zitrone wird als Hausmittel für weiße Zähne empfohlen, die bekannt ist für ihre bleichende Wirkung. Mit dem Saft einer frisch ausgepressten Zitrone wird der Mund drei Minuten lang gespült und anschließend mit klarem Wasser ausgespült. Wichtig ist dabei, dass die Zähne für die nächste halbe Stunde geschont werden, das heißt, sie dürfen weder geputzt und auch keine Speisen und Getränke zu sich genommen werden, damit sich der Zahnschmelz wieder erholen kann. Der Zitronensaft sollte nur alle zwei Wochen zum Einsatz kommen.

Speiseöl ist ein weiteres Hausmittel für die Zahnaufhellung. Es können dafür Oliven- und auch Sonnenblumenöl verwendet werden. Mit einem Schluck Öl werden die Zähne für drei bis fünf Minuten gründlich gespült. Anschließend wird das Öl ausgespuckt und man spült mit Wasser nach. Dieses Hausmittel ist vielleicht nicht Jedermanns Sache, doch können Verfärbungen auf den Zähnen damit entfernt werden. Mit dem Öl werden im Mundraum Schadstoffe gebunden und gleichzeitig wirkt es gegen Mundgeruch.

Ganz natürliche Hausmittel für weiße Zähne

Damit Verfärbungen an den Zähnen vorgebeugt werden kann, ist nach wie vor die gründliche Zahnpflege von Bedeutung. Drei Mal am Tag sollten die Zähne geputzt werden. Die beste Reinigungskraft wird mit elektrischen Zahnbürsten geboten, da sie mit Rotationen funktionieren, die mit einer Handzahnbürste nicht erreicht werden können.

Hausmittel für weiße Zähne sind auch in der Ernährung zu finden. Ablagerungen auf dem Zahnschmelz entstehen beispielsweise durch Nikotin, Tee, Kaffee, Rotwein und anderen stark färbenden Genuss- und Nahrungsmitteln.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen