Zahnschmerzen beim Beißen – Ursachen und Behandlung

Zu den unangenehmsten Schmerzen zählt das Zahnweh, wofür die unterschiedlichsten Ursachen verantwortlich sein können. Zahnschmelz bildet eine Schutzschicht für die Zähne, ist diese Schutzschicht jedoch nicht mehr intakt, so können starke Zahnschmerzen hervor gerufen werden.

Die häufigste Ursache für Zahnschmerzen sind gereizte Nerven, denn durch jeden Zahn ziehen diese sich durch. Wodurch die Zahnschmerzen beim Beißen entstehen, sollte vom Zahnarzt abgeklärt werden. So kann unter anderem eine Kauüberlastung die Zahnschmerzen hervor rufen. Aber auch eine entzündete Wurzel kann dafür verantwortlich sein. Genauso kann sich ein Entzündungsherd tief im Kiefer entwickelt haben. Wer Zahnersatz trägt und es entstehen Zahnschmerzen beim Beißen, sollte den Sitz seiner Prothese oder Brücke vom Zahnarzt überprüfen lassen. Die Schmerzen sind nur sehr schwer zu lokalisieren, da sie über Teile der Wange ausstrahlen, die sogar bis zum Ohr reichen können. Ebenfalls könnten in der Kaumuskulatur oder im Kiefergelenk die Ursachen der Schmerzen stecken, die vom Zahnarzt abgeklärt werden sollten.

Zahnschmerzen behandeln

Die Behandlung der Zahnschmerzen erfolgt je nach Ursache unterschiedlich. An erster Stelle steht hierbei die Untersuchung durch den Zahnarzt, der sich ein Bild über den Verfall verschafft. Sollte Karies für das Zahnweh verantwortlich sein, so ist eine Füllung vonnöten. Dabei werden die befallenen Teile des Zahnschmelzes restlos entfernt, so dass keine Bakterien mehr vorhanden sind. Anschließend wird das entstandene Zahnloch gefüllt und die Zahnschmerzen sollten dann nicht mehr auftreten.

Bei einem zerstörten oder sogar bereits abgestorbenen Zahnmark hingegen ist eine Behandlung der Wurzel erforderlich. Hierbei muss das Material entfernt werden, das von der Entzündung betroffen ist und gleichzeitig sind alle Keime zu entfernen. Damit wird weiteren Zahnschmerzen vorgebeugt. Nun wird die Reinigung des Wurzelkanals durchgeführt, bei Bedarf ist dieser zu füllen und danach wird alles künstlich verschlossen.

Ist Parodontitis für die Zahnschmerzen beim Beißen verantwortlich, ist eine gründliche Reinigung von Krankheitserregern erforderlich, die sich gerne am Zahnhalteapparat niederlassen. Hierfür sind mehrere Arbeitsschritte notwendig, gleichzeitig kann die Behandlung bei Bedarf mit Antibiotika erfolgen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen