Kann man sich vor der Sonnenallergie schützen?

 

Sonnenallergien treten in diversen Formen auf und können dem Einzelnen beträchtlich zusetzen. Doch es gibt auch Mittel und Wege, wie man sich davor schützen kann. Dafür muss zunächst klar sein, welche Form der Sonnenallergie bei einem selbst vorliegt. Danach können entsprechende vorbeugende Maßnahmen eingeleitet werden, wie die Einnahme von Kalzium-Präparaten bei der polymorphen Lichtdermatose etwa.

Darüber hinaus gibt es ganz allgemeine Tipps, um sich vor den Folgen eines Sonnenbads zu schützen. Wer bekanntermaßen unter einer Sonnenallergie leidet, sollte auf herkömmliche Sonnenschutzmittel verzichten. Sie enthalten lediglich UV-B-Filter. Diese reichen bei der PLD jedoch nicht aus. Hier sollten spezielle Präparate mit UV-A-Filtern verwendet werden.

Weitere Tipps, um der Sonnenallergie vorzubeugen

Ganz allgemein gilt, dass die kräftige Mittagssonne zwischen 12 und 15 Uhr gemieden werden sollte, da deren Strahlen besonders intensiv und damit auch gefährlich sind. Besser ist es, sich vermehrt im Schatten aufzuhalten, wenngleich die UV-Strahlen genauso hier noch ihre Wirkung zeigen.

Sinnvoll ist es ebenfalls, wenn die Haut langsam an das Sonnenbaden gewöhnt wird. Das Sonnenbad sollte anfangs nur von sehr kurzer Dauer sein und dann langsam gesteigert werden. Selbst bei der Kleidung lassen sich Schutzmaßnahmen ergreifen. Kleidung aus Baumwolle lässt nur etwa zehn Prozent der UV-A-Strahlen durch, bei synthetischen Stoffen sind es dagegen bis zu 50 Prozent.

Ebenso sollten Körperpflegemittel beim Sonnenbad nicht aufgetragen werden. Parfum, Rasierwasser und Co. sind tabu. Sie können das Auftreten der Sonnenallergie noch unterstützen. Sonnenpflegeprodukte sollten möglichst fettarm sein, auch Emulgatoren sollten nicht enthalten sein. Lesen Sie dazu hier, wie Sie die für sich passenden Sonnenschutzmittel finden. Außerdem sollten Sie bei der regelmäßigen Medikamenteneinnahme darauf achten, dass sich durch diese keine Wechselwirkungen mit der Sonnenstrahlung ergeben. Auskunft dazu gibt Ihr behandelnder Arzt.

Bei den Sonnenschutzmitteln sollte auf einen physikalischen, statt einen chemischen Lichtschutz geachtet werden. Bewährt haben sich Mikropigmente, Zinkoxid und mineralische Filter, um nur einige Beispiele zu nennen.

 

One thought on “Kann man sich vor der Sonnenallergie schützen?

  • 24. Oktober 2013 at 14:52
    Permalink

    Ich habe diesbezüglich mal einen sehr interessanten Bericht im Fernsehen gesehen. Für mich wäre es das schlimmste wenn ich eine Sonnenallergie hätte. Den ganzen Tag einen speziellen Schutzanzug anziehen. Respekt für an die jeweiligen Menschen, dass sie damit leben können.

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen