Welche Voraussetzungen für eine Blutspende erfüllt werden müssen

Einige Voraussetzungen zur Blutspende müssen erfüllt werden, das gilt nicht nur für Neuspender, sondern auch für diejenigen, die bereits seit Jahren ihr Blut spenden. Von wem und wann Blut gespendet werden kann, wollen wir im Folgenden aufzeigen.

Voraussetzungen zur Blutspende für Neuspender

Wer zum ersten Mal Blut spenden will, muss einige Kriterien erfüllen. Der Spender muss das 18. Lebensjahr erreicht haben und als Neuspender darf er bis zum Tag vor seinem 69. Geburtstag zur Blutspende gehen. Eine obere Altersgrenze ist nicht mehr gegeben für Spender, die regelmäßig zur Blutspende gehen. In jedem Lebensalter erfolgt die Zulassung bzw. Rückstellung eines Spenders nach der individuellen ärztlichen Entscheidung, bei der die gesundheitliche Gesamtsituation bewertet wird. Folgende Voraussetzungen zur Blutspende müssen erfüllt werden, so muss der Spender

  • mindestens 50 Kilogramm Gewicht aufweisen,
  • darf keine Medikamente einnehmen,
  • muss sich gesund fühlen,
  • vor der Spende ausreichend trinken und essen,
  • darf nicht unter Alkoholeinfluss stehen,
  • in den letzten vier Monaten nicht operiert worden sein,
  • in den letzten vier Monaten kein Tattoo oder Piercing bekommen haben,
  • darf keine Infektionskrankheit haben (wie Hepatitis, Aids oder ähnliche) oder eine erhöhte Infektionsgefahr aufweisen durch die eigenen Lebensumstände bzw. Kontakte im persönlichen Umfeld.

Frauen dürfen innerhalb von zwölf Monaten nicht mehr als vier Vollblutspenden und Männer nicht mehr als sechs Vollblutspenden leisten. Eine weitere Voraussetzung zur Blutspende ist, dass zwischen zwei Spendeterminen der Abstand von 84 Tagen liegen sollte, mindestens aber 56 Tagen. Aufenthalte in Großbritannien zwischen den Jahren von 1980 bis 1996 dürfen die Summe von sechs Monaten nicht überstiegen haben.

Voraussetzungen zur Blutspende gemäß dem Blutsicherheitsgesetz

Laut dem Blutsicherheitsgesetz bzw. den Schwerpunkten in der Blutspendeverordnung müssen ebenfalls einige Voraussetzungen für die Blutspende erfüllt werden. So werden Spender bei einer akuten Allergie erst zur Blutspende zugelassen, wenn sie mindestens drei Tage beschwerdefrei sind und die Medikamente abgesetzt haben. Auch ohne Medikamenteneinnahme müssen die Spender drei Tage beschwerdefrei sein. Der gleiche Zeitraum gilt für eine Desensibilisierung nach einer oralen Einnahme oder Injektion.

Wurden Antibiotika eingenommen, so darf erst vier Wochen nach Einnahmeende selbiger Blut gespendet werden. Grundsätzlich werden Menschen ausgeschlossen, die

  • Diabetes Typ I aufweisen und auf Insulin oder Tabletten eingestellt sind,
  • unter Epilepsie leiden,
  • einen Body-Mass-Index von weniger als 19 aufweisen,
  • von einer HIV-Infektion betroffen sind,
  • unter Bluthochdruck leiden und unbehandelt oder trotz Therapie bei Werten über 180/100 liegen,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie beispielsweise Koronare Herzkrankheit nach Infarkt, haben,
  • schwere Neurodermitis und
  • Suchtgiftmissbrauch betreiben.

Ebenfalls werden stillende Mütter während ihrer Stillperiode nicht zur Blutspende zugelassen, genauso wie Schwangere. Außerdem kann es zu einem zeitlich begrenzten Ausschluss für die Blutspende kommen, das kann beispielsweise bei

  • Durchfall, erst vier Wochen danach wieder möglich,
  • Bluttransfusion oder –komponenten, sechs Monate danach,
  • Endoskopie, vier Monate nach dem Ereignis,
  • Frakturen, die unkompliziert sind und solange der Gips vorhanden ist und dieser vor einer Woche abgenommen wurde,
  • Impfungen, je nach Impfung kann der Ausschluss unterschiedlich lang sein,
  • großen Operationen mindestens vier Monate betragen, bei Komplikationen noch länger, dann entscheidet der Arzt,
  • kleinen Operationen muss für vier Wochen mit der Blutspende ausgesetzt werden, sofern diese ohne Komplikationen, Sepsis und/oder Blutverlust verlaufen sind und der Krankenhausaufenthalt weniger als eine Woche betragen hat,
  • Zahnbehandlung zwischen 48 Stunden und vier Wochen, je nach Schwere der Behandlung und
  • Zeckenbiss, hier kann der Ausschluss unterschiedlich lang sein und wird vom Arzt abgeklärt.

Das sind nur einige Voraussetzungen zur Blutspende, nähere Informationen sind bei den Blutspendediensten erhältlich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen