Jung fühlen-Ein Leben lang

Ein Sprichwort sagt: Man ist so alt, wie man sich fühlt. Es bedeutet, dass die Anzahl der gelebten Jahre nichts darüber angibt, wie jemand das Alter tatsächlich wahrnimmt und wie er auf seine Mitmenschen wirkt. Viele ältere Menschen fühlen sich um Jahre jünger. Das ist auch der Altenbetreuung in vielen Heimen bekannt. Aber warum ist das so? Gibt es vielleicht ein Geheimnis?
Eine „Berliner Altersstudie (BASE)“, die in den 1990er Jahren an über 500 Senioren durchgeführt wurde, zeigt beeindruckend auf, dass sich ältere Menschen im Schnitt dreizehn Jahre jünger fühlen. Des Weiteren wurde bewiesen, dass je jünger sich diese Menschen und ihr soziales Umfeld fühlen, desto älter werden sie auch.
Die Experten fanden auch heraus, dass Menschen im hohen Alter ihr Leben keineswegs unglücklicher oder unzufriedener bewerten als jüngere Menschen und Kriterien für ein erfülltes Altern funktionierende soziale Beziehungen, ein gutes Befinden, geistige Leistungsfähigkeit und vor allem das Wohlbefinden sein sollten.

Stress beschleunigt den Alterungsprozess

Daher sollten ältere Menschen aktiv Sport treiben und sich gesund und ausgewogen ernähren. Auf den Genuss von übermäßig viel Alkohol und Tabak sollte verzichtet werden. Am wichtigsten ist aber die Tatsache, dass übermäßig viel Stress die Zellen des Körpers schneller altern lässt. Dabei wird die Stressstärke von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark wahrgenommen, da diese nicht von den verschiedenen einwirkenden Umweltfaktoren  wahrgenommen wird, sondern von der Psyche jedes einzelnen Menschen.
Daher ist es umso wichtiger, erst keinen Stress aufkommen zu lassen oder diesen auf ein Minimum zu begrenzen. Hier ein paar nützliche Tipps, damit der Kopf und damit das gefühlte Alter ein Leben lang jung bleibt: Hegen und pflegen Sie soziale Kontakte und unternehmen Sie etwas mit ihrem Freundeskreis. Dies können zum Beispiel gemeinschaftliche Ausflüge, Gesellschaftsspiele, Tanzabende oder gemeinsame Hobbys sein. Lernen Sie Methoden um Stress wirkungsvoll zu begegnen. Spezielle Atemtechniken, Yoga oder Sport aber auch das Erlernen eines Musikinstrumentes oder Albernheiten, um nur einiges zu nennen, können dabei wundervoll helfen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen