Rückruf von drei Antibaby-Pillen

Insgesamt drei Antibaby-Pillen mussten zurückgerufen werden. Die Gründe: Die Pillen sind verunreinigt und die Haltbarkeit verkürzt. Die Verunreinigungen, die bei Stichproben festgestellt wurden, seien allerdings minimal und auf Probleme mit der Verpackung zurückzuführen. Betroffen sind die Produkte „Yvette Ratiopharm“ und „Tevanette“ vom Pharmakonzern Teva, der zu Ratiopharm zählt, sowie die „Diamilla“ von Puren Pharma. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen