Masern dank Impflücken auf dem Vormarsch

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ursprünglich geplant, Masern im Jahr 2015 auszurotten. Doch daraus wird wohl nichts, wie jüngste Berichte zeigen. Das Robert-Koch-Institut gab an, dass alleine in Berlin seit dem Oktober 2014 412 Menschen an Masern erkrankt sind. Waren anfangs vor allem die Asylbewerber aus Bosnien-Herzegowina und Serbien betroffen, griff die Erkrankung auch schnell auf andere Personengruppen über. Bereits am Freitag hatte die Gesundheitsverwaltung der Hauptstadt deshalb dazu aufgerufen, bei allen noch nicht geimpften Kindern und Erwachsenden die Impfung schnellstmöglich nachzuholen. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen