Teilprothesen für Zähne

Vor Zahnverlust ist kein Mensch geschützt, bei dem Einen fehlen vielleicht nur ein oder zwei Zähne, diese Lücke lässt sich mit einer Brücke schließen. Doch bei größeren Lücken kommen die Teilprothesen für Zähne zum Einsatz.

Diese Zahnprothesen sind in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar, wie als

  • herausnehmbare,
  • kombiniert festsitzende/abnehmbare oder als
  • festsitzend/implantatgetragene

Variante.

Teilprothesen als herausnehmbarer Zahnersatz

Die Modellgussprothesen werden den Teilprothesen als herausnehmbarer Zahnersatz zugeordnet. Sollte der Zahnersatz nicht als fest einzementierte Variante möglich sein, so kommen die Modellgussprothesen zum Einsatz. Befestigt wird diese Prothese entweder an

  • Zähnen, die mit einer Krone überzogen sind oder an
  • gesunden Zähnen.

Jedoch müssen noch ausreichend Zähne vorhanden sein, die dafür geeignet sind. Aus Kunststoffanteilen, dem so genannten Sattel und einem Metallgerüst setzen sich die Modellgussprothesen zusammen, worauf die künstlichen Zähne befestigt werden.

Vor- und Nachteile der Modellgussprothesen

Diese Art der Teilprothese bietet gleich mehrere Vorteile. Zum Einen schont sie in vielen Fällen die Zähne, denn die restlichen Zähne müssen hierbei nicht beschliffen werden. Zum Anderen handelt es sich bei einer solchen Teilprothese um eine sehr günstige Variante für Zahnersatz. Zudem können diese Teilprothesen noch erweitert werden, so dass sie sich besonders für Patienten eignen, bei denen in absehbarer Zeit noch mehr Zähne verloren gehen. Sollte dieser Fall eintreten, dann wird, nach einem abgenommenen Gebissabdruck, der Zahntechniker die neuen Kunststoffzähne in die alte Prothese einfügen. Mehrere Möglichkeiten stehen hierfür bei der Konstruktion der Prothese zur Auswahl, die abhängig von den

  • Anforderungen an Ästhetik und Kaukomfort,
  • statischen Erfordernissen und dem
  • Gebisszustand

sind.

Doch auch die Nachteile sollen nicht verschwiegen werden, denn sind die Klammern sichtbar, so sieht dies nicht mehr sehr ästhetisch aus. Ebenso kann es zu Beschädigungen der Zähne kommen, die die Klammern tragen, da hier eine mechanische Belastung vorliegt. Auch kann es bei diesen Teilprothesen zu einer stärkeren Ablagerung von Bakterien an den Zähnen kommen. Um dem vorzubeugen muss auf ein sorgfältiges Zähneputzen und gleichermaßen auf eine gute Reinigung der Prothese geachtet werden. Nach jeder Mahlzeit müssen die Zähne, die die Klammern tragen besser geputzt werden, als die, die keine Klammern tragen.

Bei einer optimalen Mundpflege können diese Teilprothesen jedoch über viele Jahre hinweg ihre Funktion erfüllen. Im nächsten Teil werden wir über den festsitzend/herausnehmbaren Zahnersatz berichten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen