Übergewicht kann sich auch auf Erbgut auswirken

Wie eine aktuelle Studie mit 10.000 Probanden von einem internationalen Forscherteam gezeigt hat, kann sich starkes Übergewicht an mehr als 200 Stellen auf das Erbgut auswirken und es verändern. Die Studie wurde im Fachmagazin „Nature“ veröffentlicht und unter anderem vom Helmholtz Zentrum München mit durchgeführt. Dabei kommt es jedoch zu epigenetischen Änderungen, die nicht den eigentlichen DNA-Code eines Menschen betreffen, sondern die Regulation verschiedener Gene.

Gene können sich doch verändern

Eigentlich verändern sich die Gene im Laufe des Lebens nicht oder kaum. Allerdings kann der individuelle Lebensstil Auswirkungen auf die Wirkweise der Gene haben. Bisher wurde jedoch der Zusammenhang zwischen epigenetischen Veränderungen und Übergewicht kaum untersucht, obwohl das bei fast eineinhalb Millionen übergewichtigen Personen längst nötig gewesen wäre. Schließlich führt Übergewicht auf Dauer auch zu Folgeerkrankungen, wie Diabetes, Stoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Problemen.

Insgesamt haben die Forscher für die aktuelle Studie Blutproben von mehr als 10.000 Frauen und Männern aus ganz Europa untersucht. Insbesondere Londoner mit indischer Abstammung wurden genauer untersucht, da sie ein höheres Risiko für Fettleibigkeit und Stoffwechselerkrankungen haben.

Im ersten Schritt wurden jedoch nur 5.000 Probanden untersucht. Die Forscher fanden insgesamt 207 Genorte, die epigenetisch verändert waren, in Abhängigkeit vom Übergewicht. Weitere Tests bestätigten insgesamt 187 dieser epigenetischen Veränderungen. In weiteren Untersuchungen fanden die Forscher schließlich heraus, dass die Veränderungen nicht Ursache des Übergewichts waren, sondern durch dieses hervorgerufen wurden.

Welche Gene werden durch Übergewicht beeinflusst?

Vor allen die Gene, die für den Fettstoffwechsel im menschlichen Körper verantwortlich sind, haben epigenetische Veränderungen aufgewiesen. Auch Entzündungsgene waren betroffen. Zusätzlich konnten die Forscher bestimmte epigenetische Marker entdecken, die das Risiko für eine Erkrankung an Diabetes Typ II erhöhen könnten. Die Forscher erhoffen sich von den neuen Erkenntnissen nun, dass sie auch neue Strategien entwickeln können, um Diabetes Typ II oder andere Folgeerkrankungen von Übergewicht besser vorhersagen oder gar verhindern zu können.

Bereits in vorhergehenden Untersuchungen hatten Forscher des Instituts für Experimentelle Genetik am Helmholtz Zentrum München in Versuchen mit Mäusen nachgewiesen, dass Übergewicht durch eine falsche Ernährung und daraus resultierende Diabetes-Erkrankungen aufgrund epigenetischer Veränderungen vererbt werden können. In den Untersuchungen fand man heraus, dass die Weibchen eher dicker wurden, die Männchen häufiger Probleme mit dem Blutzucker hatten.

Quelle: dpa

One thought on “Übergewicht kann sich auch auf Erbgut auswirken

  • 2. Januar 2017 at 22:41
    Permalink

    Sehr gut geschriebener und interessanter Beitrag! Sowas sollte mal in dem Mainstream-Medien stehen um die Menschen darauf aufmerksam zu machen. Vielleicht würde sich dan der ein oder andere 2 mal überlegen etwas auf seine Ernährung zu schauen.. Schwierig ist es ja nicht..

    Tolle Arbeit! Weiter so

Comments are closed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen