Favismus

Favismus bezeichnet eine Bohnenvergiftung, die nach dem Verzehr von Saubohnen auftreten kann, genauso nach dem Einatmen von Bohnenblütenstaub. Disponierte Personen können schwere Erscheinungen ausprägen, wie etwa eine hämolytische Anämie. Vorrangig kommt diese Erkrankung in Italien vor. Die Veranlagung dazu ist jedoch vererbbar. Begründet wird Favismus unter anderem durch einen Enzymdefekt der Erythrozyten.




Zurück zum Lexikon Medizin + Gesundheit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen