Schmerzende Gelenke und Muskeln – Ursachen und Hilfe

Schmerzende Gelenke und Muskeln sind wahrhaft keine Seltenheit und mit zunehmendem Alter ist fast die Hälfte aller Menschen davon betroffen. Erste Anzeichen treten bereits in den Mittvierzigern oder sogar schon früher auf. Gelenkschmerzen sind häufig auf Verschleiß, also Abnutzungserscheinungen zurückzuführen, hierbei sprechen die Mediziner von Arthrose. Welche Ursachen für schmerzende Gelenke und Muskeln verantwortlich sind, soll im Folgenden kurz erläutert werden. Read more

Neurodermitis: Auslöser erkennen und vermeiden

Neurodermitis ist eine chronische Hauterkrankung, die zehn bis 20 Prozent der Kinder bei ihrer Einschulung und noch zwei bis fünf Prozent der Erwachsenen betrifft. Unterschiedliche Ursachen und Verstärker lösen Krankheitsschübe aus und verschlimmern die Symptome. Wer diese Auslöser kennt, kann sie in Zukunft vermeiden oder abmildern. Read more

Entspannungsmethoden vorsorglich gegen Burnout und Co. nutzen

Bevor es zum Burnout oder anderen Erschöpfungszuständen kommt, die sich ja bekanntlich langsam einschleichen, sollten rechtzeitig vorbeugende und konsequente Maßnahmen ergriffen werden. In erster Linie sollte nach verrichteter Arbeit auf ausreichende Erholungsphasen geachtet werden, denn nur so können Körper und Geist neue Kräfte tanken und sich neuen Herausforderungen stellen. Unter einer permanenten Anspannung stehen heute viele Menschen, die Ursachen dafür sind oftmals eine große Verantwortung, Zeit- und Leistungsdruck. Meistens können diese Ursachen nur schlecht eingeschränkt bzw. beseitigt werden. Hier muss ein Ausgleich gefunden und ein Weg zwischen An- und Entspannung hergestellt werden. Read more

Kann Eisenmangel Augenringe begünstigen?

Unter anderem können auch aufgrund von Eisenmangel Augenringe entstehen, doch gibt es noch mehr Symptome, die der Körper sendet. Typisch für Eisenmangel sind ebenso

  • Konzentrationsschwäche,
  • Gereiztheit,
  • Blässe,
  • Müdigkeit,
  • Benommenheit und
  • eine schlechte Wundheilung. Read more

Jung fühlen-Ein Leben lang

Ein Sprichwort sagt: Man ist so alt, wie man sich fühlt. Es bedeutet, dass die Anzahl der gelebten Jahre nichts darüber angibt, wie jemand das Alter tatsächlich wahrnimmt und wie er auf seine Mitmenschen wirkt. Viele ältere Menschen fühlen sich um Jahre jünger. Das ist auch der Altenbetreuung in vielen Heimen bekannt. Aber warum ist das so? Gibt es vielleicht ein Geheimnis?
Eine „Berliner Altersstudie (BASE)“, die in den 1990er Jahren an über 500 Senioren durchgeführt wurde, zeigt beeindruckend auf, dass sich ältere Menschen im Schnitt dreizehn Jahre jünger fühlen. Des Weiteren wurde bewiesen, dass je jünger sich diese Menschen und ihr soziales Umfeld fühlen, desto älter werden sie auch. Read more

Badetonne als Jungbrunnen

Im Sommer erfrischt sie, im Winter wärmt sie auf: Die Badetonne feiert ihr Comeback. Bereits unsere Großeltern wussten, wie gesund ein Bad ist. Kneipp hat bereits Wechselbäder beschrieben, bei denen man mit den Füßen eine bestimmte Zeit zuerst im kalten und dann im warmem Wasser bleiben sollte. Auch das Wassertreten ist in einer Badetonne möglich. Read more

Depressionen frühzeitig erkennen

Psychische und psychosomatische Beschwerden haben sich längst zu den Volkskrankheiten schlechthin entwickelt. Sie verursachen massive Kosten durch Krankschreibungen, Frührentner und vieles mehr. Dem stellen sich jetzt die Psychobiologen der Uni Trier unter Leitung von Dirk Hellhammer entgegen. Sie haben das Neuropattern II Set entwickelt, welches einen  Karton mit 16 Röhrchen, einem Fragebogen, einem Mini-EKG und einer Tablette darstellt. Dieser Karton wird vom Hausarzt an die Patienten gegeben, die Speichelproben abgeben, Tests durchführen und den Fragebogen bequem von zu Hause ausfüllen können. Read more

Dramatisch ansteigende Zahl junger Depressiver in NRW

Die Techniker Krankenkasse hat sich mit dem Thema Depressionen bei Jugendlichen beschäftigt. Dabei heißt es, dass sich die Zahl der betroffenen Jugendlichen seit dem Jahr 2000 verfünffacht hat. Waren es damals noch 500 Jugendliche in NRW, die wegen Depressionen stationär behandelt werden mussten, liegt diese Zahl 2008 bereits bei 2.500. Erfasst wurden in der Auswertung Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren. Read more

Weitere Ursachen von Schlafstörungen

Schlafstörungen können ebenfalls durch psychische Belastungen entstehen. So kann eine starke Veränderung im Alltag, wie die Trennung vom Partner, der Bau eines Hauses oder ähnliches zu Schlafstörungen führen. Auch Prüfungsstress oder finanzielle Probleme führen in diesen Fällen nicht selten zu Schlafstörungen. Es handelt sich dabei jedoch zumeist um akute Schlafstörungen, die schnell von selbst wieder abklingen, wenn der Auslöser Stress verschwunden ist. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen