Grün, weiß oder schwarz: So gesund sind Tees

Als Nationalgetränk wird Tee in England und Japan angesehen, doch auch in unserer Region greifen die Menschen vermehrt zu einer guten Tasse Tee. In den vergangenen Jahren ist ein wahrer Teeboom in Deutschland entstanden und dementsprechend groß ist auch die Auswahl an Teesorten. Zahlreiche Teeläden haben sich vor Ort etabliert, aber auch Online Shops bieten eine wahre Teevielfalt an, wie man beispielsweise unter http://www.puretea.de/ sehen kann.

So bunt wie das wahre Leben selbst kommt der Tee daher, von Grün über Weiß und Schwarz bis hin zu Rot. Genau das ist es, was das Aufgussgetränk in der Tasse bietet, nämlich gesundes Leben. Tee ist reich an

  • ätherischen Ölen,
  • Antioxidantien,
  • Vitalstoffen,
  • Vitaminen und
  • Mineralstoffen.

Mit einer heißen Tasse Tee können Körper und Seele verwöhnt werden.

Wie Tee auf die Gesundheit wirkt

Tee wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus, so kann mit einem gut duftenden Kräutertee gegen Erkältungen angegangen und Müdigkeit vertrieben werden. Ganz nach der eigenen Wahl kann Tee

  • Entspannung,
  • Erfrischung und
  • Belebung

bieten. Schon seit Jahrtausenden wird Tee in den asiatischen Ländern nicht nur aus geschmacklichen Aspekten getrunken, sondern ebenso aufgrund seiner gesundheitsfördernden Merkmale. Grüne, weiße und schwarze Tees enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, die im Körper vorbeugend gegen Krebs und auch auf Entzündungen hemmend wirken. Gleichzeitig sind Gerbstoffe enthalten, die beruhigende Wirkungen auf den Verdauungstrakt ausüben. Schwarztee wird beispielsweise häufig bei Durchfall verwendet. Bei einer langen Ziehzeit des Tees schmeckt dieser zwar bitterer, doch desto stärker entfaltet er dadurch seine Wirkung.

Die im Tee enthaltenen ätherischen Öle wirken sich stimulierend auf die Sinne aus, so dass genauso eine Tasse Tee mit einer sanft anregenden Wirkung anstatt einer Tasse Kaffee getrunken werden kann. In einer Tasse Kaffee ist doppelt so viel Koffein enthalten, als dies bei einem aufgebrühten Tee der Fall ist.

Ebenso wirkt sich Tee positiv auf die Zahngesundheit aus, denn es sind nicht nur Polyphenole enthalten, die karieshemmend wirken, sondern auch Fluorid, wodurch der Zahnschmelz gestärkt wird. Je nachdem wie der Einzelne Koffein verträgt, kann über den ganzen Tag Tee getrunken werden. Lediglich beim Essen sollte kein Schwarztee getrunken werden, denn hier kann die Aufnahme von Eisen gehemmt werden.

Kräuter- und Früchtetee für die Gesundheit

Mit Kräuter- und Früchtetee werden Körper und Seele gewärmt und hier findet sich eine schier unendlich große Auswahl. Bei einem Schnupfen verschafft ein Tee aus Lindenblüten Linderung. Ist der Hals entzündet, so kann eine Tasse Tee aus Salbei lindernd wirken. Mit Johanniskrauttee kann hingegen die Stimmung aufgehellt werden. Sollen die eigenen Abwehrkräfte gesteigert werden, so kann ein Tee aus Hagebuttenschalen hilfreich sein. Dieser Tee weist nicht nur viel Vitamin C auf, damit kann auch einer Erkältung vorgebeugt werden.

Doch Vorsicht ist bei den Kräutertees geboten, sie sollten als einzelne Sorten lediglich in Maßen genossen werden. Schließlich sind sie Heilmittel. Ausgewogene Mischungen werden empfohlen, wenn Tee dauerhaft und zum Durst löschen getrunken wird.

Wissenswertes über Tee

Von der Teepflanze Camilla sinensis werden die Stiele, Blattknospen und Blätter verwendet, um daraus den grünen, weißen und schwarzen Tee herzustellen. Im eigentlichen Sinne handelt es sich beim Kräuter- und Früchtetee um keine Tees, denn sie entstehen von den ganzen Früchten, Blättern oder Blüten anderer Pflanzen. Einige Tees wollen wir im Folgenden kurz erläutern:

  • Grüner Tee: Durch Hitze werden bei diesem Tee blatteigene Enzyme inaktiv. Die ursprüngliche grüne Farbe bleibt durch die gestoppte Fermentation enthalten. Geschmacklich wird der grüne Tee als leicht herb eingestuft.
  • Weißer Tee: Für den weißen Tee werden aus der Provinz Fujian in China junge, seidige Blattknospen verwendet. Einen hohen Koffeingehalt weisen insbesondere weiße Tees auf. Der Geschmack ist zart aromatisch und der Aufguss hell.
  • Schwarzer Tee: Durch den Oxidationsprozess wird der schwarze Tee fermentiert und weist einen blumigen bis malzigen Geschmack auf.
  • Früchtetee: Meistens wird der Früchtetee als Mischung angeboten, der verschiedene Fruchtbestandteile enthält und somit geschmacklich eine wahre Vielfalt zu bieten hat.
  • Kräutertee: Aus Kräuterpflanzen wird der Kräutertee hergestellt, das können unter anderem Salbei, Lindenblüte oder Pfefferminze sein.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen