Energiesparlampen gesundheitsschädigend?

Ab dem 01. September dürfen in Deutschland keine Glühbirnen mehr hergestellt werden, lediglich Energiesparlampen sind noch erlaubt. Die Deutschen haben das bereits erkannt und ihre Reaktion auf die neuen Gesetze äußert sich in Hamsterkäufen der Glühbirnen. Die Energiesparlampen haben nicht nur eine unschöne Form, sondern strahlen laut allgemein gültiger Meinung auch kein angenehmes Licht ab. Dass aber gerade das Licht Auswirkungen auf die Gesundheit hat, ist wissenschaftlich erwiesen.

Durch spezielle Lichteinflüsse bilden sich Hormone wie Melatonin, das Schlafhormon, Serotonin, das Glückshormon, Cortisol und Adrenalin, die für Stress stehen. Mittlerweile sind auch Experten der Meinung, dass Energiesparlampen eben kein gesundheitsförderliches Licht spenden. Vielmehr sei hier ein starker Blauanteil zu finden, der wiederum dafür sorgt, dass Cortisol und Adrenalin gebildet werden. Gleichzeitig verhindert dieses Licht laut den Experten die Bildung von Melatonin, dem Schlafhormon. Über kurz oder lang käme es aus eben diesem Grund zur Bildung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bzw. zu deren Verstärkung. Read more

Bluttests bei Herzinfarkt

Bisher kennt man nur einen Bluttest, der den Herzinfarkt nachweisen soll. Dieser kann jedoch erst nach sechs Stunden konkrete Aussagen treffen. Am Universitätsspital in Basel, kurz USB, haben nun Forscher einen neuen Bluttest entwickelt, dieser soll bereits nach einer Dreiviertelstunde wirksam werden.

Der Bluttest baut darauf auf, dass bereits geringste Mengen der Eiweiße nachgewiesen werden können, die aus den Herzmuskelzellen stammen. Diese geringen Mengen waren bisher nicht nachweisbar, der neue Bluttest soll es aber möglich machen. Treten die Eiweiße auf, kann der Arzt sofort die Diagnose Herzinfarkt feststellen. Andernfalls kann dieser bei Brustschmerzen des Patienten sofort wieder ausgeschlossen werden und es kann auf andere Krankheiten untersucht werden. Read more

Körperfett verantwortlich für Asthma?

Bei einer aktuellen Studie an der University of California wurde jetzt entdeckt, dass übergewichtige Personen deutlich häufiger an Asthma erkranken, als normalgewichtige Patienten. Ausgewertet wurden insgesamt sieben Studien aus der Vergangenheit, an denen mehr als 300.000 Testpersonen teilnahmen.

Vermutet wird dabei, dass die Entzündungsmediatoren, die im Fettgewebe enthalten sind, für die Auslösung von Asthma verantwortlich seien. Somit gehen die Forscher davon aus, dass ein direkter Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und Asthma besteht. Laut Angaben der Forscher erhöht sich das Risiko, an Asthma zu erkranken, um 50 Prozent bei Personen, deren Body Mass Index höher als 25 liegt. Wird der Body Mass Index, kurz BMI, sogar über die 30 hinausgehen, so steigt das Risiko um das Doppelte. Read more

Der Karies richtig vorbeugen

Karies und Zahnfleischentzündungen sind heute schon fast zu den Volkskrankheiten zu zählen. Dabei gibt es heutzutage kaum noch jemanden, der keine Probleme mit seinen Zähnen hat. Obwohl es eigentlich nicht schwierig ist, sich vor den Zahnerkrankungen zu schützen, kommt es immer wieder dazu, dass eben diese auftreten. Grund sind oft mangelnde Zahnpflege und -hygiene, falsche Ernährung und ein zu geringes Kauvermögen bei den Menschen. Dennoch kann sich jeder mit einigen einfachen Mitteln vor dem Ausbruch von Zahnerkrankungen, wie Karies und Zahnfleischentzündungen schützen.

Vielfach wird der Mund- und Zahnhygiene nicht ausreichend Beachtung geschenkt. Eine grundlegende und professionelle Zahnreinigung muss von Kassenpatienten selbst getragen werden, weshalb viele darauf verzichten. Doch gerade die Zahnreinigung ist besonders wichtig, denn nur durch die Lebensmittelrückstände, die auf den Zähnen und in den Zahnzwischenräumen verbleiben, können sich Bakterien vermehren. Diese bieten ihnen den idealen Nährboden. Read more

Mit der Klangtherapie gegen Tinnitus

Der Tinnitus als bekannte Krankheit, ist weiter verbreitet, als manch einer denkt. Da viele vermeintliche Hilfen gegen das Ohrensausen und die unangenehmen Geräusche im Ohr nicht helfen, suchen immer mehr Patienten nach einer alternativen Therapieform. Und an diesem Punkt setzt die Klangtherapie bei Tinnitus ein.

Der Ablauf der Klangtherapie

An erster Stelle steht natürlich die Diagnose für Tinnitus. Erst wenn dieser eindeutig festgestellt wurde, kann die Klangtherapie Erfolge erzielen. Hierfür muss der Patient genau untersucht werden, mittels spezieller Geräte wird der individuelle Tinnituston der Patienten festgelegt. Read more

Mit Zitrone gegen Krankheiten

Zitronen gelten nicht nur als wahre Vitamin-C-Bomben. Nein, sie sind vielmehr auch bei der Behandlung zahlreicher Erkrankungen ein Universalmittel. So wirken sie beispielsweise bei Kopfschmerzen mitunter Wunder. In vielen Kopfschmerztabletten ist ein Mix aus künstlich hergestelltem Vitamin C und Koffein enthalten. Einfacher kann sich jeder seinen eigenen Kopfschmerz-Vertreiber zubereiten.

Eine Tasse schwarzer Bohnenkaffee mit etwas Zitronensaft gemixt, wirkt manches Mal Wunder. Ebenfalls wird oftmals empfohlen, die Schläfen mit einer unbehandelten Zitronenschale zu massieren, um dem Schmerz Herr zu werden. Wer nicht daran glaubt, sollte es erst einmal ausprobieren. Vielleicht sind die Methoden nicht immer hilfreich, aber schaden können sie genauso wenig. Read more

Mandeln sind gesund

Mandeln sind seit  jeher als leckere Süßwaren bekannt. Ob gebrannte Mandeln oder ein Kuchen mit Mandelsplittern, insbesondere im Bereich der Süßwaren kennt man die Mandeln. Sie haben aber auch gesundheitlich einiges zu bieten. So sind in Mandeln zahlreiche ungesättigte Fettsäuren enthalten. Diese sind für das Wohlbefinden des Menschen besonders wichtig. Read more

Mit nur zwei jährlichen Injektionen Osteoporose behandeln

Eine neue Studie hat es ans Licht gebracht, es gibt wirkungsvolle, aber einfache Behandlungsmöglichkeiten bei der Osteoporose-Krankheit. Betroffen sind vor allem ältere Menschen, beide Geschlechter leiden in fortgeschrittenem Alter an den brüchigen Knochen. Doch genauso kann die Osteoporose schon früher ausgelöst werden, etwa durch eine Prostatakrebstherapie bei Männern. Wird diese mit Hormonen durchgeführt, steigt das Risiko, an Osteoporose zu erkranken.

In einer klinischen Studie wurden nun mehr als 1.500 Männer untersucht, die an Prostatakrebs erkrankt waren. Eine Gruppe der Probanden wurde mit Denosumab behandelt. Die Gabe des Stoffs erfolgte per Injektion und musste zwei Mal pro Jahr wiederholt werden. Die Hoffnung der amerikanischen Ärzte: Das Denosumab sollte die Osteoklasten hemmen. Diese sind für den Abbau der Knochen verantwortlich. Werden sie gehemmt, steigt also die Knochendichte wieder. Read more

Rucola vom Speiseplan gestrichen

Ein neuer Lebensmittelskandal hat die Menschheit heimgesucht und dieses Mal trifft es den Rucola-Salat. Ein Verbraucher hatte die entsprechenden Stellen informiert, dass er in einer Packung des Salates einzelne Blätter des Kreuzkrautes gefunden habe. Bekannt ist es ebenfalls als Gemeines Greiskraut und es weist eine giftige Wirkung auf.

Die Lebensmittelkontrolleure sind dem Ganzen sofort nachgegangen und haben weitere Proben Rucola gekauft. Allerdings fanden sich hier keine Blätter der giftigen Pflanzen. Zwar könnten dies durchaus Einzelfälle sein, so die Experten, allerdings haben die bekannten und großen Handelsketten bereits reagiert. Read more

Mückenschutz leicht gemacht

Die letzten Tage waren zumindest in unserer Region recht warm, teils sogar unangenehm schwül. Und kaum waren diese Wetterkapriolen zu verzeichnen, schon plagen sich die meisten Menschen mit den lästigen Mücken. Ganz ehrlich, wen hat es in diesem Jahr noch nicht erwischt? Ja, so sieht es leider aus, fast niemand ohne Mückenstich, deshalb sollen hier heute ein paar Tipps gegen die kleinen Plagegeister aufgezeigt werden. Ausprobieren muss sie aber jeder selbst.

Die Wahl der Kleidung

Sobald die Lichtverhältnisse günstig sind, schaffen es die Mücken, ihre Opfer auf bis zu 100 Meter Entfernung zu orten. Als Orientierung nutzen sie die menschliche Bewegung und die Farben, insbesondere die der Kleidung. Besonders mögen Mücken im Übrigen dunkle Kleidung, also sollten wir uns hell und farbenfroh, eben entsprechend der Jahreszeit, kleiden. Read more

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen